Am vergangenen Mittwoch fand in Balsthal die Jungpferdeprüfung Promotion für 4-6jährige Pferde statt. Dies ist eine Springprüfung, in der den jungen Pferden die Gelegenheit geboten wird, Erfahrungen zu sammeln. Ebenso kann jedes Pferd die fehlerfreien Ritte sammeln, um sich für die Schweizermeisterschaften in Avenches qualifizieren zu können.  

Organisator war die Pferdezuchtgenossenschaft Solothurner Warmblut unter dem Präsidenten Jörg Uebelhard.

 375 Starts in sechs Prüfungen war ein Rekord für diese traditionellen Pferdespringsportprüfung Balsthal. So starteten am frühen Morgen um 7 Uhr die vierjährigen Pferde und um 18.30 Uhr konnte die letzte Prüfung der sechsjährigen begonnen werden. Der Publikumsaufmarsch war ebenso gross wie die Teilnehmerfelder. Der Organisator ist sich bewusst, dass die grosse Nachfrage auf die ausgezeichnete Anlage zurückzuführen ist. Der Sandplatz des Kavalleriereitvereins Balsthal-Thal wurde als Concoursplatz eingesetzt und auf dem angrenzenden Sandplatz vom Stall Mägli konnten sich die Pferde aufwärmen und einspringen. Die geographische Lage von Balsthal erklärt sicherlich auch, warum Reiterinnen und Reiter aus der ganzen Schweiz angereist kamen. Last but not least sind die beiden Parcoursbauer Peter Schär aus Gelfingen und Otto Baumli aus Holderbank bekannt für ihre fairen und fördernden Parcoure.

 Pferde aus der Region wie etwa Loxiana von der Breiten, die Thomas und Miriam Bader aus Mümliswil gehört, Donna Lusa vom Ebnet von Gerhard Bieli aus Mümliswil und Candero M , im Besitz und unter dem Sattel von Matthias Meier aus Laupersdorf zeigten ihr Bestes.

Auch der „Heimwehthaler“ aus Laupersdorf , Elian Baumann, und seine Lebensgefährtin Natalie Donski waren in Balsthal am Start. Baumann ist seit diesem Jahr im Kader der Schweizer Springreiter.

Das OK der Promotionsprüfung Balsthal zeigte sich sehr zufrieden mit dem Anlass.