Aetingen

regionaler KUW8-Begegnungstag in Lüsslingen

megaphoneLeserbeitrag aus AetingenAetingen

Was ist mir heilig?

Mit diesem spannenden und aktuellen Thema beschäftigten sich gut 50 Jugendliche aus den reformierten Kirchgemeinden Lüsslingen, Aetingen-Mühledorf, Oberwil und Limpach sowie aus der katholischen Seelsorgeeinheit Bibla am Begegnungstag der 8. Klässler.

Bei strahlendem Wetter boten die Räumlichkeiten der Kirchgemeinde Lüsslingen abermals hervorragende Bedingungen für einen abwechslungsreichen Anlass am Tag nach Fronleichnam.

Die Einführung in das Thema fand in der Kirche statt. Sophie Gerber und Pfarrer Jan Katzmann teilten mit den Jugendlichen ganz persönliche Einblicke in ihren jeweiligen Zugang zum Thema "Was ist mir heilig?" Die beiden Liedvorträge von Sophie Gerber wurden mit viel Applaus bedacht.

Im Anschluss waren die 8. Klässler eingeladen sich in sechs verschiedenen Workshops dem Thema zu nähern. Dabei waren Verstand, Herz und kreative Fertigkeiten gleichermaßen gefragt. Die Jugendlichen gestalten Mandalas und Collagen, sie diskutierten über das Leitthema, machten bei einer Meditation mit, beschäftigten sich mit der Aussage aus der Bibel, dass der Körper ein Tempel des Heiligen ist und tauschten sich über Heilige Orte aus. Alleine in diesem Workshop über Heilige Orte zeigte sich die Vielfalt des Themas: während für den einen die Lieblingsecke im Wald ein heiliger Ort ist, fühlt sich jemand anders in der eigenen Werkstatt an einem besonderen Ort.

Die Mittagspause wurde zum ausgiebigen Gespräch untereinander genutzt. Die Jugendlichen bedienten sich ausgiebig am reichlich gefüllten Buffet und verteilten sich mit ihren Tellern auf dem ganzen Gelände der Kirchgemeinde.

Am Nachmittag waren beim Geländespiel im Wald Teamwork, Kreativität und auch Wissen rund um die Bibel gefragt. Die Grossgruppe wurde in verschiedene Kleingruppen aufgeteilt. Jede Gruppe musste die eigene Schatzkiste verteidigen und durch geschickte Manöver versuchen noch weitere Kisten zu ergattern.  

Gegen 16 Uhr neigte sich der Begegnungstag dem Ende zu und nach dem Genuss eines "Spitzbubens" machte sich die Gruppe bestens gelaunt wieder auf den Heimweg.

Vielen Dank an das gesamte Leitungsteam für allen Einsatz und den Jugendlichen für die spannenden Begegnungen.

Pfarrerin Christiane Siems, KG Aetingen-Mühledorf

Meistgesehen

Artboard 1