Die Raiffeisenbank Aeschi-Buchsi ist nicht bloss ein erfolgreiches Bankunternehmen, sondern auch ein sportlicher Betrieb. Seit ein paar Tagen turnt die Bank an vorderster Front mit, ist man doch als neuer Hauptsponsor beim TV Herzogenbuchsee eingestiegen. Damit unterstreicht die Raiffeisenbank ihr Engagement in der Region zusätzlich.

„Wir fühlen uns als Bank für das ganze Dorf“, begründet Reto Joder, stellvertretender Vorsitzender der Bankleitung das Engagement beim TV Herzogenbuchsee. Als neuer Hauptsponsor, mit einem längerfristigen Engagement, unterstreicht die Raiffeisenbank Aeschi-Buchsi ihr Engagement in der Region, was gemäss Joder der Firmenstrategie entspricht. Er weist darauf hin, dass man die Wertschöpfung der Bank aus der Region beziehe und deshalb auch bereit sei, der Region wieder etwas zurück zu geben. „Deshalb wollen wir uns hier in der Region zeigen und in Szene setzen.“ So wird das Logo der Raiffeisenbank Aeschi-Buchsi in Zukunft auf allen Trainingsanzügen des Turnvereins Herzogebnuchsee zu sehen sein.

Gerade ein Turnverein biete dazu eine ideale Plattform, nicht zuletzt, weil man hier, aufgrund der vielen Mitglieder, auf eine breite Resonanz stosse. „Wir sprechen hier auch alle Generationen an“, betont Joder und sagt: „Die jungen Turner stehen für die Zukunft, die alten Turner bilden die Gegenwart“. Das entspreche auch der Philosophie der Bank, die bestrebt sei, sowohl für die heutige Generation wie auch für die kommende ein kompetenter und verlässlicher Partner zu sein.

Bekenntnis zum Breitensport
Das Engagement versteht die Bank aber auch als Bekenntnis zum Breitensport, der gemäss Reto Joder ein wichtiges Fundament unserer Gesellschaft darstellt. Gerade der Turnverein Herzogenbuchsee hat in diesem Bereich stets eine führende und beispielhafte Rolle übernommen. So war der TVH, gegründet 1838, der erste Turnverein im Kanton Bern überhaupt. In seiner fast 175-jährigen Geschichte entwickelte sich der TVH zu einer wichtigen Stütze im lokalen Sportgeschehen und wurde durch die Organisation verschiedener Sportanlässe und durch die zahlreichen sportlichen Erfolge über den Oberaargau hinaus bekannt.

Heute ist der TVH ein moderner Sportverein, der für Frauen und Männer, Mädchen und Knaben ein breites Angebot an aktuellen Sportarten bietet. Durch sich ständig weiterbildende Leiter kann der TVH qualitativ hochstehende Lektionen anbieten. Dies drückt sich in zahlreichen Auszeichnungen in den letzten Jahren aus. Auch bei Turnfesten schneidet der TVH seit Jahren sehr gut ab, so zum Beispiel am Eidgenössischen Turnfest 2007 in Frauenfeld mit Turnfest- und Stärkeklassen-Siegen sowie weiteren guten Platzierungen. Die erzielten Erfolge brachten dem TVH 2007 den Titel „Oberaargauer Verein des Jahres“ ein.