Weil das Wetter garstig war, wurden viele der in stundenlanger Arbeit gefertigten Laternen dieses Jahr in einen "Regenschutz" verpackt um der Nässe zu trotzen...

Nichtsdestotrotz sangen die rund 170 Kinder ihre Lieder aus vollen Kehlen und marschierten mit ihren wunderschönen Räben und Laternen stolz durch die dunkle, kalte und nasse Nacht.

Das Wienerli mit Brot und der warme Tee waren der krönende Abschluss des Umzuges, welcher wiederum vom Familienverein „Konfetti“ und den Kindergärten sowie der Primarschule Langendorf gemeinsam organisiert wurde.