Radio 32, der erfolgreiche Privatradiosender im Mittelland zwischen Bern, Biel und Aarau, unterzieht sein Programm einem Fresh-Up. Gezielte Programmänderungen im Unterhaltungs- und Newsbereich, ein überarbeiteter Musik-Mix und ein komplettes Re-Design der Homepage sollen die Bedürfnisse der Hörerschaft noch besser erfüllen. Start des gesamten Massnahmen-Pakets ist am Montag, 25. Februar 2013. 

Nach 22 Jahren (Sendestart 24. Februar 1991) ist Radio 32 in der Region bestens verankert und geniesst eine grosse Akzeptanz. Dies belegen die hohen Nutzungswerte, wie die tägliche Nettoreichweite von rund 150‘000 Hörerinnen und Hörern und die überdurchschnittlich lange Hördauer von über 60 Minuten pro Tag. Trotz der kontinuierlich guten Werte will der Sender auch in Zukunft immer wieder neue Impulse geben und Zeichen setzen.

Erkenntnisse aus neuer Studie

Deshalb wurde beim Programm- und Musikforschungsinstitut Brand Support eine umfangreiche und repräsentative Hörerstudie im Sendegebiet in Auftrag gegeben. Die Resultate bestätigen die Qualitätsmerkmale des Senders wie „regionale Informationen“, „abwechslungsreicher Musik-Mix“ und „sympathische Moderation“.  

Attraktivere Morgenshow, mehr Information aus der Region, mehr Abwechslung

Die neuen Erkenntnisse aus der Studie sollen die bewährten Inhalte wirkungsvoll ergänzen. Am Morgen will Radio 32 durch eine attraktivere und ausgebaute Morgenshow die Hörerschaft noch besser in den Tag begleiten. Dazu gehört der Ausbau des Morgenshow-Teams bei welchem nun der Moderator durch einen zusätzlichen „Side-Kick“ unterstützt wird. Neu informiert Radio 32 jeweils um 6 und um 7 Uhr ausführlich aus der Region mit dem Nachrichtengefäss „Info 32“. Ergänzt wird das Nachrichten-Angebot am Morgen zur halben Stunde mit kurzen News im „Radio 32 Aktuell“. Begleitend dazu wird der leicht angepasste Musik-Mix mit mehr Hits für noch mehr Drive sorgen. Und last but not least, werden die On-Air Massnahmen auch durch einen neuen Homepage-Auftritt unterstützt.

Frisch in den Frühling und in die Zukunft

Radio 32 will mit diesem Facelifting frisch in den kommenden Frühling starten und als Radiosender der seine Hörer und die Region ins Zentrum stellt seine starke Position im zentralen Mittelland weiter ausbauen. (mgt)