Bereits seit Tagen fieberten 20 Kindergartenkinder zwischen vier und sechs Jahren des Kindergartens Feld II in Schönenwerd ihrer Theatervorführung entgegen. Am Donnerstagabend, 2. April, war es dann endlich so weit: Rund 80 Eltern und weitere Verwandte und Freunde der Kinder fanden sich im Schulhaus Feld in Schönenwerd ein, um sich das Theater mit dem Titel ‚Prinzessin Pfiffigunde‘ anzusehen, das auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Babette Cole basierte.

Fast eine ganze Stunde lang sangen, tanzten und spielten die Kindergartenkinder das moderne Märchen der Prinzessin vor, welche gerne Motorrad fährt und partout keinen Mann heiraten will. Durch unlösbare Aufgaben gelingt es ihr, einen heiratswilligen Prinzen nach dem anderen loszuwerden. Als sie zum Schluss auch noch einen Prinzen durch einen Zauberkuss in eine Kröte verwandelt, hat kein Mann mehr Interesse an einer Hochzeit mit ihr, wodurch Pfiffigunde ihr Ziel erreicht hat.

Die Freude und Energie der Kinder steckte das Publikum sofort an, was den Schauspielrinnen und Schauspielern von der ersten Minute an immer wieder Lacher und lauten Applaus einbrachte. Die moderne und lustige Geschichte kam bei jüngeren und älteren Zuschauern bestens an. Und so verliessen nach der Vorstellung sowohl das Publikum als auch die zu Recht stolzen Kindergartenkinder das Schulhaus Feld mit begeisterten Gesichtern.