Donnerstag, der Abend des 13. März 2014. Leute reihten sich in eine lange Schlange aus bereits Wartenden ein, man meinte, die Kulturfabrik Kofmehl würde systematisch gestürmt. Sie alle warteten auf Einlass zu einem der grössten Hot Spots für Hobbyphilosophen und Wortakrobaten im Grossraum Solothurn. Der unterhaltsame Abend der Poetry Slam Veranstaltung "Mundgerecht".

Der bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr durchgefürte Anlass ist ein Sammelbecken von Witz und Wortspielen, der auch Neuzugänger anzusprechen vermag.

Das Theater Mausefalle, art i.g. & die Kulturfabrik Kofmehl veranstalten gemeinsam die Poetry Slam-Reihe “mundgerecht”. Der Slam findet abwechslungsweise im Theater Mausefalle und in der Kulturfabrik Kofmehl statt. Am 13. März war wieder die Kulturfabrik Kofmehl an der Reihe.

Seit den Anfängen 1986 in Chicago hat die Veranstaltungsform Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) einen beispiellosen Siegeszug durch die Kontinente erlebt und erfreut sich grosser Beliebtheit. Beim Poetry Slam werden selbstgeschriebene Texte in einem spannenden Turnier dem Publikum vorgetragen. Der Sieger/die Siegerin wird vom Publikum bestimmt.

Die Reihenfolge der aufzutretenden Poeten wird zufällig bestimmt. Es werden jeweils zwei Texte pro Poet vorgetragen, welche das Publikum natürlich am meisten anprechen sollen. Das Publikum entscheidet zum Schluss per Applauslautstärke, welcher Poet/ welche Poetin den Wettkampf um den heiss begehrten Preis, eine Flasche Whiskey, mit nach Hause nehmen darf.

Folgende Slammer sind am 13.03. im Kofmehl aufgetreten:

■Etrit Hasler

Der Slammer aus St. Gallen bot einen humorvollen Text zu sozialkritischen Themen.

■Patrick Necighi

Der gebürtige Thuner bot einen nachdenklichen Text in beispielloser Wortlautstärke.

■Theresa Hahl

Den weitesten Weg machte Theresa Hahl aus Marburg, um dem Poetry Slam beizuwohnen.

■Raphael Kaufmann

Der Herr vom Bichelsee faszinierte mit viel Wortwitz und einfühlsamen Texten.

■Nikita

Der Herr aus Stuttgart war der zweite deutschsprachige im Bunde der Verantstaltung "Mundgerecht".

Das Event wurde vom renomierten Poeten, Kabarettisten und Texter aus Olten, Kilian Ziegler und Christoph Stapfer, Schauspieler und Improvisationstalent des Theaters Mausefalle, moderiert.

Jene begleiteten das Publikum durch den Abend und gaben schlussendlich den Sieger des Poetry Slam-Events bekannt.

"Mundgerecht" ist ein Anlass, bei dem kein Auge trocken bleibt, ob jezt durch Humor oder Ergriffenheit herbeigeführt. Wer Lust hat, sich lyrisch berieseln zu lassen mit Texten, die zum Nachdenken bewegen, die mit Sozialkritik gesprenkelt sind oder einfach nur entertainen sollen, ist "Mundgerecht" ein Muss.