Eine wunderbar gutgelaunte SeniorInnenschar von rund 80 Personen machte sich an einem frühen Donnerstagmorgen im Juni in zwei Schneider Reisen Cars auf den Weg in die westliche Schweiz. Hinter dem Chasseral im Berner Jura, im Café Fédéral in Les Villerets, wurden Kaffee und Gipfeli serviert. Die Gemeinde musste den wunderschönen Weg durch die Schlucht Combe Grède leider sperren, worauf Gemeindepräsidentin Anita Panzer traurig von ihrem heimlichen Plan, den Chasseral zu besteigen, Abstand nehmen musste und die Seniorinnen und Senioren inkl. Begleiterinnen und Begleiter den weiteren Weg in den Cars unter die Räder nahmen. In Les Brenets am wunderschönen Doubs und Lac des Brenets gelegen, wurde zuerst das Apéro, danach das Mittagessen eingenommen. Höhepunkt war das Dessert mit einem Parfait Absinthe. Fehlen durfte wie immer nicht die launige Rede der Gemeindevorsteherin, der Rückblick auf die letztjährige Reise von René Deck sowie der geistliche Input von Pfarrerin Elisabeth Hirschi Glanzmann und Diakon Karl-Heinz Scholz. Geehrt wurden hier die ältesten Mitreisenden Anna Maria Rebert (93) und Heinrich Wagner (90). Die Schifffahrt führte mit einem kurzen Spaziergang verbunden zu den imposanten Doubs-Fällen. Von den Felswänden, die am Lac de Brenets herausragen, wurden im letzten Jahrhundert mit über 40 Metern Weltrekorde im Felsspringen in den See aufgestellt. Nach einer längeren Fahrt liess man den Tag bei einem feinen Glas auf Schloss Waldegg ausklingen.

Fotos: René Deck