Im frühherbstlichen Wald von Kestenholz führte die Kreisschule Bechburg Oensingen ihren Orientierungslauf durch.

In über 70 Laufgruppen absolvierten die Schülerinnen und Schüler einen anspruchsvollen Parcours mit 18 Posten. Neben der konditionellen Herausforderung war es für die Jugendlichen eine besondere Erfahrung, für einmal ohne elektronische Hilfsmittel  unterwegs zu sein und sich nur mittels Landkarte oder an Geländepunkten orientieren zu können. Teamarbeit war gefragt, wenn es galt, sich auf einen geeigneten Weg zum nächsten Posten festzulegen oder gemeinsam Schwierigkeiten zu meistern.

Nach einem feinen Mittagessen vom Grill versammelten sich alle Klassen bei prächtigem Sonnenschein zur Siegerehrung. Die drei schnellsten Teams pro Jahrgang wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Mit lautstarkem Applaus für die Gewinner klang der gelungene Schulanlass aus.