Subingen

Open Air beim «Summerhus» in Subingen

megaphoneaus SubingenSubingen
Der Musiker John Hänni aus der Lenk sorgte für gute Stimmung.

Der Musiker John Hänni aus der Lenk sorgte für gute Stimmung.

„Ig ha e Freud i mim Herz...“ ertönte John Hännis wohlklingende Stimme am Sonntag nach dem Open Air Gottesdienst im wunderschönen Garten des „Summerhuses“ in Subingen. Thomas Kopp, Präsident der reformierten Kirchgemeinde Wasseramt und Mitorganisator des Open Airs, dankte bei dieser Gelegenheit Pfarrer Markus Bütikofer für seinen entgegenkommenden Einsatz während seiner Stellvertretung im Pfarrkreis Subingen-Aeschi. Eigentlich hätte Markus Bütikofer vor zwei Jahren in den Ruhestand treten können. Doch als er angefragt wurde, ob er die vakante Stelle im Pfarrkreis übernehmen könnte, ist er spontan eingesprungen. Ein herzlicher Applaus würdigte seine wertvolle Arbeit. Ab 1. August dieses Jahres wird Monika Garruchet die Stelle als Pfarrerin übernehmen. Geboren im Schwarzwald, hat sie nach ihrer Heirat den Pfarrdienst seit 16 Jahren in einer Vorstadtgemeinde in Strassburg ausgeübt. Im Gemeindebrief vom Frühling schreibt sie: „In der Vorfreude aufs Kennenlernen und einer von Gottes Segen begleiteten Zusammenarbeit grüsse ich herzlich aus Strassburg“.

Nach dem Gottesdienst wurden alle Besucher zu einem Apéro eingeladen, umrahmt durch poppige Mundartlieder von John Hänni, welche er mit der Gitarre oder der Mundharmonika begleitete. Die festliche Stimmung und der zaghafte Sonnnenschein luden die Gäste dazu ein, sitzen zu bleiben und sich am köstlichen Salatbuffet und mit Grilladen zu verpflegen.

Das Wetter war dem Organisationsteam des Open Airs am Vortag leider nicht gut gesinnt. Dank den aufgestellten Festzelten wurden die Besucher jedoch vom Regen geschützt. Ab 13.30 Uhr wurde der olympische Postenlauf für die ganze Familie durchgeführt und ab 17.30 Uhr traten wiederum verschiedene Jugendbands auf. „Die Bands werden von Tommy von Rohr begleitet und das Open Air bietet den jungen Musikern die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln“, so Thomas Kopp. Um 22:00 Uhr wurde der Film „Honig im Kopf“ gezeigt, welcher das Publikum auf eine witzige und melancholisch ernste Reise mitnahm und den Abend des 8. Open Airs ausklingen liess.

Meistgesehen

Artboard 1