Niedergösgen

Nimwegen 2015: Erstes Treffen in Holland

megaphoneaus NiedergösgenNiedergösgen

Wie bereits 1991 reisen die Musikgesellschaft Niedergösgen (MGN) und der Tambourenverein Erlinsbach (TVE) auf Einladung der Schweizer Armee im Juli nächsten Jahres wieder gemeinsam nach Holland. Dort findet vom 18. bis 25. Juli die 52. Schweizer Woche in Bemmel und der 99. Vier-Tage-Marsch in Nimwegen statt. Die beiden Anlässe werden von den zwei Vereinen musikalisch umrahmt. Nimwegen oder Nijmegen wie es auch geschrieben wird, liegt im Osten der Niederlande in der Nähe der Grenze zur deutschen Region Niederrhein. Jedes Jahr im Juli findet dort seit 1909 der Nijmegenmarsch (de Nijmeegse Vierdaagse) statt, eine internationale viertägige Wanderung, bei der je nach Kategorie Distanzen von 30 bis 50 km pro Tag zurückgelegt werden.

Um diesen Grossevent für die MGN und den TVE optimal vorbereiten zu können, nahm das OK Niedergösgen die rund 700 km nach Holland unter die Räder. Vom 19. bis 22. September 2014 war das Schweizer-OK zu Gast bei den Verantwortlichen der „Stiftung Schweizerwoche Bemmel“ (auf holländisch: Stichting Zwitserse Week Bemmel). An diesem Treffen wurde der provisorische Wochenablauf besprochen und die wichtigsten Orte dieses Anlasses besichtigt. Sehr eindrücklich war der Besuch des kanadischen Soldatenfriedhofs auf dem 6000 kanadische Soldaten begraben sind, welche in den Kämpfen von 1944 bis 1945 gefallen sind. Auf diesem Friedhof werden die MGN und der TVE auch spielen, wenn Schweizer Armeeangehörige zum Gedenken an die meist sehr jung Gefallenen einen Kranz und Rosen niederlegen.

Von Seiten der Schweizer Armee werden ca. 260 Armeeangehörige am Vier-Tage-Marsch teilnehmen. Dazu kommen noch weitere Teilnehmer aus Schweizer Polizeikorps und auch Privatpersonen. Insgesamt sind es ca. 44‘000 Teilnehmende aus über 50 Ländern. Die jüngste Teilnehmerin im 2014 war gerade mal 11 Jahr alt.

Wichtige Punkte im provisorischen Wochenprogramm 2015 der MGN und des TVE:

-          Montag: Konzert im Militärcamp für das Schweizer Marschbataillon

-          Dienstag: Musikalischer Gruss an die ca. 44‘000 Vorbeimarschierenden in Bemmel. Dieses Openair-Konzert dauert von 5:00-9:30 Uhr am Morgen früh. Dabei muss nonstop gespielt werden, damit die Marschierenden nicht aus dem Rhythmus kommen. Hierbei werden sich die beiden Vereine für die nötigen Pausen, ohne das Spielen zu unterbrechen, regelmässig abwechseln.

-          Mittwoch: Galakonzert in der katholischen Kirche in Bemmel

-          Donnerstag: Musikalische Umrahmung der Kranzniederlegung im kanadischen Soldatenfriedhof Groesbeek

-          Freitag: Musikalische Umrahmung des Zieleinlaufs aller noch lauffähigen Teilnehmer des Vier-Tage-Marsches. Dabei werden die beiden Vereine MGN und TVE die letzten 6 km das Schweizer Marschbataillon begleiten und natürlich mit ihrem Spiel auch das an den Strassenrändern stehende Publikum erfreuen.

Alle Auftritte werden von der MGN und dem TVE gemeinsam absolviert.

Nebst den organisatorischen Vorbereitungen durfte das OK von Niedergösgen auch die holländische Gastfreundschaft geniessen und die offene, herzliche und unkomplizierte Art von Gastgeberin, Stiftungsrats- und OK-Präsidentin Dini te Dorsthorst und ihrem Team kennen lernen. Bei einer für Holland typischen Tour auf den Fietsen (Fahrräder) lernte das Niedergösger OK auch die Umgebung von Bemmel mit ihren Dämmen von Waal und Rhein kennen. Hierbei wehte ihnen oft ein kräftiger Wind entgegen. Zwischendurch hatte es sogar geregnet. Aber da in Holland keine Berge "im Wege" stehen, fand man immer wieder eine Himmelsrichtung die den Radlern Sicht auf blauen Himmel gewährte.

Reto Neuenschwander

Meistgesehen

Artboard 1