Die Vereinigung Cerebral Solothurn bietet für Kurzentschlossene in der Woche vom 29. September bis 3. Oktober eine Tages- / Wochenentlastung mit tiergestützter Therapie für Kinder mit einer Beeinträchtigung im Alter von 7 – 16 Jahren an. 

Vielen Kindern fällt die Kontaktaufnahme und die Kommunikation mit Tieren leichter als mit Menschen, da Tiere keine kognitive oder kulturelle Bewertung vornehmen. Sie haben keine Vorurteile und stellen keine Bedingungen. Ihre Art zu kommunizieren ist echt, ehrlich und rein situationsbezogen.

Die Begegnung, Wahrnehmung und Kontakt mit einem Lama, ist für jedes Kind ein herrliches Erlebnis. Etwas Neues erleben, ohne die Last selber zu tragen. Gemütlich bei einem Picknick rasten, bräteln oder ein abenteuerliches Indianer-Fondue geniessen. In Oberwil bei Büren auf dem Hof von Tanja und Daniel Bandi ist dies alles möglich.

An diesen speziellen Erlebnissen können die Kinder an diesem neuen Entlastungsangebot teilhaben. Es besteht die Möglichkeit im Tipi oder auf dem Heu zu übernachten. Selbstverständlich mit einer spannenden Gutenachtgeschichte und dazu etwas Gutes für das leibliche Wohl.

Die Tages- oder Wochenentlastung der Vereinigung Cerebral Solothurn sind für Kinder mit einer Beeinträchtigung ab dem 7. Lebensjahr bis zur Volljährigkeit. Die Art der Behinderung eines Kindes ist grundsätzlich nicht wichtig. Bei einem hohen medizinischen Betreuungsaufwand oder wenn das Kind andere Teilnehmende oder sich selber gefährdet, behält sich die Vereinigung Cerebral Solothurn vor, ein Kind nicht aufzunehmen.

Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie unter www.cerebral-so.ch oder wenden Sie sich an die Geschäftsstelle per Mail: cerebral-solothurn@gmx.ch oder Telefon 032 645 18 87.