Solothurn

Neubau Kaufmännische Berufsschule Solothurn

megaphoneLeserbeitrag aus SolothurnSolothurn

„S’neue Schuelhus isch besser als s’Alte.“ Dieser Satz wurde von vielen Lernenden an der Kaufmännischen Berufsschule Solothurn gesagt. Doch was jetzt genau besser ist, wird Ihnen jetzt geschildert.

Seit dem 16. August 2016 ist das neue Schulhaus eröffnet. Viele Schüler, die eine Lehre als Kaufmann oder Kauffrau machen, unteranderem auch die, die eine Lehre als Detailhändler machen, gehen in diese Schule.

Laut einer Umfrage mit den Lernenden, sind ziemlich alle zufrieden mit dem Neubau. Denn im gegensatz zum alten Schulhaus hat sich sehr viel verändert.

Positives am Neubau

Was die Schüler sehr schätzen, sind die beliebten Sofas in jedem Stockwerk, als auch die vielen Tische in den Stockwerken. Denn dies hat in der alten Schule gefehlt, denn es gab Schüler, die ihr Mittagessen auf dem Boden verspeisen musste, da es zu wenige Sitzmöglichkeiten gab.

Unteranderem schätzen es die Schüler auch, dass es im Winter nicht kalt ist in den Schulzimmern und im Sommer nicht heiss, sondern immer genau angenehm. Die Schüler finden auch, dass die vielen Schulzimmer ideal eingerichtet sind. Die Medien, wie zum Beispiel der Visualizer, in den Zimmern sind sehr praktisch, wie z. B. für Vorträge.

Was ist schlecht im Neubau?

Die Schüler sind jedoch auch der Meinung, dass der Neubau auch negative Seiten hat. Was die Schüler sehr stört, ist, dass in den Rolladen eine elektronische Sicherung ist und das bei Minustemperaturen der Motor für die Rolladen automatisch abgestellt wird. Denn, wenn mal die Sonne im Winter scheint, kann man die Rollladen nicht runterlassen.

Was auch nicht sehr beliebt ist, sind die Wände und der Boden. Die Schüler wollen ein farbenfrohes Schulhaus und nicht alles grau in grau. Sie wollen entweder, dass die Wände gestrichen werden oder man Bilder aufhängt.

„Zum Glück chani bim Mittag chli spaare.“

Unteranderem wurde auch ein neues Bistro eröffnet, was die Schüler lieben. Denn man kann für sehr günstig, sehr viel essen. Die Preise sind angemessen, das Essen ist nicht zu teuer. Im Bistro gibt es sehr verschieden Menüs oder auch belegte Brötchen, da kann keiner verzichten. Man muss nicht Schüler sein, um im Bistro essen zu können. Jeder kann im Bistro essen.

Eigene Meinung

Unsere Meinung zum Neubau der Kaufmännischen Berufsschule, ist positiv. Wir sind mit dem neuen Schulgebäude sehr zufrieden, denn wie es auch andere Mitschüler gesagt haben, lieben wir die Sofas. Man kann über den Mittag ein kleines Nickerchen machen oder unteranderem sich nur ausruhen und für den Nachmittag Energie sammeln. Natürlich darf man nicht vergessen zu erwähnen, dass es freien WLAN gibt, worüber sich jeder Schüler an der KBS riesig freut.

Meistgesehen

Artboard 1