Oberrüti

Naturfreunde-Skitour für Anfänger und Geniesser auf den Höch Gummen

megaphoneaus OberrütiOberrüti

Spannende Wetter- und Schneeverhältnisse versprach die Wetterprognose schon weit im Voraus für diesen Samstag. Gute Bedingungen waren es in der Realität, so dass gleich mehreren „Gipfeltreffen“ nichts im Wege stand.

Die Tour war als Anfänger- und Genusstour ausgeschrieben. Das Ziel Buochserhorn musste allerdings aufgrund der Schneesituation dem nicht minder attraktiven Gipfel Höch Gumme weichen. An der Talstation der Seilbahn Lungern – Turren trafen sich an diesem Samstag die Naturfreunde. Die Seilbahn startete im noch immer „grünen“ Lungern und erst weit oben wechselte die Farbe in das reine Weiss des neugefallenen Schnees. Zwischen zehn und zwanzig Zentimeter lagen die Schätzungen der Tourenteilnehmenden für den über Nacht gefallenen Neuschnee beim Start der Tour bei Turren. Spannend, unvorhersehbar und unglaublich schnell wechselten die Wettersituationen im Aufstieg. Zwischen stockdickem Nebel und blendendem Sonnenschein veränderten sich die Bedingungen im Minutentakt. Die Wolken vollführten ein wahres Schauspiel. Insbesondere bei der ersten Pause bei der Kapelle im Breitenfeld konnte man sich kaum sattsehen an den tollen Wolkengebilden.

Im Aufstieg wählte die Gruppe den Weg über den langen Grat, passierten den Gipfel des Arnifirst, um dann wenige Minuten später das riesige Kreuz des Höch Gumme zu erreichen. Der Wind bliess zügig und kalt, so dass nach dem Gipfelfoto umgehend die Abfahrt in Angriff genommen wurde. Und die war der Gipfel: Der Neuschnee war toll zu fahren und der Gipfelhang wies eine ideale Neigung auf. Im Nu war die Gruppe beim Restaurant Schönbüel zum Kaffee und Nussgipfel.

Und so geht es weiter
Anfänger-Schneeschuhtour Niederbauen, Sonntag, 26. Januar, Besammlung 8.00 Bahnhof Sins. Gäste sind willkommen. Detailangaben nf-oberfreiamt.ch.

David Erne

Fotos: Nelly, Erich, Dani, Adi, Rony

Meistgesehen

Artboard 1