Natur- und Vogelschutz ganz nah

Der Natur- und Vogelschutzverein Wangen bei Olten führte seine 54. Generalversammlung durch. Unsere Vollblut-Präsidentin, Verena Schenk-Leu, die seit mittlerweile zwölf Jahren den Verein engagiert leitet, erzählte Spannendes zu den vielfältigen und zahlreichen Aktivitäten und Ereignissen im letzten Vereinsjahr: Tatkräftig wurde während 85 Arbeitsstunden unser Naturschutzgebiet Huppergrube gepflegt. Dieses Jahr standen uns erneut die Ziegen als fleissige Helfer zur Seite und erledigten für uns die mühsame Rodung der Brennnesseln und der armenischen Brombeeren. Dieser Neophyt hat leider auch in der Huppergrube Einzug gehalten. Wir haben Bachläufe und Weiher geputzt, Wiesen gemäht und Stockausschläge gemacht, Abfall eingesammelt und uns um die Lebensräume des Glögglifrosches (dem es scheinbar hier sehr gut gefällt!) gekümmert. Und Georg Mittner, unser stiller Schaffer, setzte wie immer viel seiner Freizeit für die Huppergrube ein, und erledigte all die vielen kleineren und grösseren Dinge, die rund ums Jahr laufend anfallen. Für seine besonderen Verdienste im Verein wurde er heuer zum Ehrenmitglied ernannt.

Auch sonst war der Verein wiederum sehr aktiv. Der Stand am Frühlingsmarkt in Wangen oder die Brutkontrolle der mittlerweile auf der Roten Liste stehenden Mehlschwalbe gehörten ebenso dazu, wie der Zugvogeltag auf dem Allerheiligenberg. Wir bauten mit Kindern vom Ferienpass Wildbienenhotels und erhielten dabei dank Peter von Wyl vom Wohnheim Bethlehem tolle Unterstützung. Vereinsexkursionen bescherten uns viele beglückende Begegnungen mit Vögeln aller Art. Beim Putzen der 170 Nistkästen auf Gemeindegebiet schaute uns ein erstaunter Siebenschläfer verdutzt in die Augen und im Dorf machten wir anlässlich der Stunde der Gartenvögel die Menschen auf einfache Möglichkeiten aufmerksam, wie die Gestaltung der Gärten aktiv zur Biodiversität beitragen kann. Die Mauersegler schienen sich trotz extremer Hitze im Dachstock des Alpschulhauses pudelwohl zu fühlen, und wir konnten einen Rekord an Jungvögeln beringen. Im zweiten Teil des Abends entführte uns Hans Niederhauser mit seinem Vortrag in die verborgene Welt des Glühwürmchens.

Unser aktuelles Jahresprogramm beinhaltet wiederum attraktive und abwechslungsreiche Anlässe rund um und in der Natur. Alle, die gerne mit uns unterwegs sein oder sich für den Natur- und Vogelschutz engagieren möchten, sind herzlich willkommen. Alle Ausflüge sind kostenlos.

www.nvv-wangenbo.ch