Am Samstag dem 10.August besuchte ich die ''Chilbi'' in Olten. Da ich immer die öffentlichen Verkehrsmittel benutze, bin ich es mir gewohnt mit Verspätungen zu rechnen sobald ein Fest oder eine ''Chilbi statfindet. In Olten wollte ich den Nachtbus nach Oensingen um 01.38 Uhr benutzen, dieser fuhr jedoch nach einer Verspätung von über 20 Minuten erst los. Da ich in Laupersdorf wohne, muss ich in Oensingen auf einen anderen Nachtbus umsteigen. Mehr als 20 Leute standen am Bahnhof in Oensingen, doch vom Nachtbus ins Thal, fehlte jede Spur. Ich habe sogar noch mit dem Buschauffeur gesprochen, der uns bis nach Oensingen fuhr. Dieser erklärte uns, dass der andere Busfahrer nicht gewartet habe, da wir eine Verspätung von ca 25 Minuten hatten. Der Fahrer des einten Busses hatte sich telefonisch beim anderen gemeldet um von seiner Verspätung zu berichten. Die Frage die ich mir stelle:'' Ist er wirklich nicht verpflichtet zu warten? '' Die Meisten haben sich in Oensingen ein Taxi gerufen oder jemand Ihrer Familie angerufen. Die Taxikosten kann man der SBB schicken, dies wurde und gesagt. Doch hat jeder nach einem Samstagabend noch genug Geld, um sich ein Taxi zu leisten? Sollte ich mir jedes Wochenende Geld aufheben um mögliche Taxikosten zahlen zu können? Glücklicherweise war ich mit meiner Schwester und deren Freund unterwegs, jedoch hatten wir nicht genügend Geld und mussten den Weg Oensingen-Laupersdorf zu Fuss zurück legen!