Andrea Scherrer ist neue Dirigentin

     Fünf Jahre lang hatte Arno Müller aus Kappel den Musikverein Gretzenbach dirigiert. Das Adventskonzert im letzten Dezember bildete den Abschluss seiner langjährigen Laufbahn als musikalischer Leiter von Vereinen. Nun möchte er sein musikalisches Engagement auf das Komponieren und Arrangieren konzentrieren.

     Nach Probedirigaten wählte die Vereinsversammlung die dreissigjährige Andrea Scherrer aus Dürrenäsch AG als neue Dirigentin. Sie tritt ihr Amt anfangs Februar 2015 an. Auszüge aus ihrer musikalische Ausbildung sind: Vorstudium Hauptfach klassischer Gesang an der Musikhochschule Zürich, Master of Arts in Pädagogik an der Hochschule Luzern, Master Performance an der Hochschule der Künste in Bern. Sie hat Erfahrung als Gesangssolistin, dirigiert den Männerchor Nebikon und unterrichtet an Musikschulen. Seit ihren Kinderjahren ist sie Blechbläserin. Heute spielt sie in der Bürgermusik Luzern Solo Horn. Als Bläserin war sie an zahlreichen in- und ausländischen Solowettbewerben sehr erfolgreich.

     Die neue Dirigentin ist Vollblutmusikerin. Das kam beim Probedirigat zum Ausdruck, mit welchem sie die Bläserinnen und Bläser begeisterte. Der Verein ist überzeugt, dass er mit dieser jungen Dirigentin den richtigen Schritt in die Zukunft unternimmt.

     Andrea Scherer spielt seit bald 20 Jahren in Musikvereinen mit und hat viele Dirigenten erlebt. Zudem dirigiert sie schon lange Chöre. Beides hat sie gereizt, als neue Herausforderung einen Musikverein zu übernehmen. Sie sagt: «Es musste natürlich eine Brass Band sein. Und das Probedirigat hat extrem viel Spass gemacht.» Zudem liege Gretzenbach relativ nahe bei ihrem Wohnort. Ihr Ziel sei es, vermehrt junge Leute für die Blasmusik zu motivieren.

Jahreskonzert verschoben

     Der Dirigentenwechsel hat Auswirkungen auf das Jahresprogramm. Bisher fand das Jahreskonzert des Musikvereins Ende März statt. Es muss nun verschoben werden, vermutlich auf ein Datum im Mai 2015. Thema, Umfang und Gestaltung sind noch offen. Selbstverständlich werden die Einzelheiten rechtzeitig veröffentlicht. Offen ist noch, ob die Regionalmusiktage vom 21./22. Juni 2015 in Balsthal besucht werden können. Das weitere Jahresprogramm wird sich im üblichen Rahmen bewegen.

Dringend neue Mitglieder gesucht

     Der Musikverein Gretzenbach blickt nach der Wahl seiner neuen Dirigenten zuversichtlich in die Zukunft. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass nach wie vor ernste Probleme beim Mitgliederbestand bestehen. Mit 20 aktiven Bläserinnen und Bläsern ist der Verein an der unteren Grenze angelangt und für Konzerte müssen Aushilfen beigezogen werden. Auch die Altersstruktur bereitet Sorgen. Wenn der Mitgliederbestand weiter zurückgeht, ist die Zukunft des traditionsreichen Vereins gefährdet. Ganz dringend werden neue Kolleginnen und Kollegen gesucht. Das Musizieren ist ein tolles Hobby, ein ausgezeichneter Ausgleich zum Beruf und man findet neue Freunde und Kollegen. Jedermann ist zu einer «Schnupperprobe» herzlich willkommen!