Weiningen (ZH)

Musikstubete - bunt gemischt und abwechslungsreich

megaphoneLeserbeitrag aus Weiningen (ZH)Weiningen (ZH)
Das Alphorntrio Beny Lüthy aus Muhen/AG in voller Aktion

Eine Formation in voller Aktion

Das Alphorntrio Beny Lüthy aus Muhen/AG in voller Aktion

Am letzten Freitag dem 13. fand in der Linde in Weiningen wiederum eine beliebte Musik-Stubete mit Schweizer Volksmusik statt. Traditionsgemäss wurde dieser Event durch die Schwyzerörgeler vom Föhrewäldli aus der Fahrweid; die gleichzeitig auch als Veranstalter zeichnen, eröffnet. Nebst den angemeldeten Interpreten und Interpretinnen fanden sich spontan auch  "Unangemeldete"  ein und das gehört zu einer richtigen Stubete einfach dazu.
Unter anderem hatte die Kapelle Aarewind, mit neuer Besetzung, ihren Auftritt und wusste mit ihren zwei meisterhaft gespielten Klarinetten zu überzeugen. Auch die Ländlerfründe Weiach statteten uns einen Besuch ab. Auch diese ad hoc-Formation wusste zu gefallen und man merkte, dass sie mit Leib und Seele "musigten", kein Wunder veranstalten sie doch selber Musikstubeten in Kaiseraugst/AG.
Ganz andere Klänge  waren zu hören als das Alphorntrio Beny Lüthy auftrat. Die Anwesenden staunten über deren Sound und Klangeffekten spielten sie doch die Alphörner meisterhaft und anders als man sich sonst gewohnt ist. Ein Höhepunkt an dieser Veranstaltung.
Ganz anders tönte es wiederum als die Sängerin/Jodlerin Gitta (alias Margrith Möhri aus Andelfingen) ihr beachtliches Können zum Besten gab und die Anwesenden ihn ihre Darbietungen mit einbezog.
Wir hoffen, dass wir weitere Musikliebhaber, mit und ohne Instrumente "gluschtig" gemacht haben und laden alle recht gerne zur nächsten Stubete am  7. Februar 2020 in der Linde zu Weiningen ein.

Andi Bichsel

Meistgesehen

Artboard 1