Gleich mit dem beliebten «Solothurner Marsch» von Stephan Jaeggi startete die Musikgesellschaft Derendingen (MGD) furios unter der Leitung von Urs Heri in das von ihr organisierte Jubilarenkonzert. Was vor einem Vierteljahrhundert als «Altersständli» startete, ist heute ein beliebter und geschätzter Bestandteil im Derendinger Dorfkalender. Die festlich geschmückte Aula Mitteldorf war sehr gut gefüllt. Mit grossem Engagement und viel Liebe zum Detail hat MGD-Ehrenmitglied und Ehrendame Bernadette Schluep den beliebten Anlass wiederum perfekt organisiert. Ihr zur Seite standen im Service die beiden Musikantenfrauen Lilian Burkhard und Annamarie Gasche.

Nach der Begrüssung durch MGD-Präsident René Ruckstuhl übernahm traditionsgemäss MGD-Ehrenpräsident Markus Burkhard mit viel Schalk und Humor die Ehrungen der einzelnen Jubilare. Die von ihm mit viel Witz vorgetragenen Gedichte und Anekdoten sorgten bei den Feiernden und ihren Angehörigen für schmunzelnde Gesichter. Nebst dem von der Musikgesellschaft offerierten Apéro durften die jubilierenden 80- und 90-Jährigen ein persönliches Präsent entgegennehmen. Markus Burkhard ehrte den mit 101 Jahren ältesten Teilnehmer, Johann Misteli, mit einem speziellen Gedicht. Dieser war bereits zum neunten Male mit dabei und ist damit der älteste Teilnehmer, der je an einem Jubilarenkonzert der MGD teilgenommen hat.

In vier Blöcken umrahmten die Musikantinnen und Musikanten mit rassiger Musik die Ehrungen der Jubilare. Vor dem musikalischen Schlussbouquet dankte MGD-Präsident René Ruckstuhl den drei Damen vom Serviceteam sowie Moderator Markus Burkhard herzlich mit einem Präsent. Die Zugabe «Solothurner Musikanten» leitete über zu interessanten Gesprächen zwischen Jubilaren, Gästen und Musikanten.