Führungswechsel und Mitgliederwerbung, diese beiden Schlagworte  waren die Hauptthemen am 13. Jahreshöck der Männerturner des STV Bettlach.

Traurig war der Einstand des diesjährigen Höcks, erreichte uns doch die Meldung über den Tod eines Turnkameraden am heutigen Tag. Einige stille Minuten im Gedenken an unsere  drei Turnerkollegen, von denen wir alle im vergangenen Jahr  unverhofft Abschied nehmen mussten, liess uns bewusst werden, wie vergänglich wir sind und wie schnell alles eine Wendung nehmen kann.

Der Obmann Felix Weber konnte 26. Anwesende begrüssen, davon vier Gäste aus dem Vorstand, der techn. Kommission sowie aus dem Frauenturnen.

Begleitet von vielen Fotos konnten wir die geselligen Highlights des vergangen Jahres nochmals vor  Augen führen und mit den entsprechenden Berichten, die Höhepunkte nochmals zurückholen. Hervorgehoben wurden die  sehr guten Resultate am vergangenen Turnfest in Messen.  Im neuen Jahresprogramm stellt der Höhepunkt sicherlich die Teilnahme am Regionalturnfest in Stein/AG dar.

Ein Dauerthema bildete  der Mitgliederschwund, der trotz einigen Bemühungen nicht eingedämmt, resp. verbessert werden konnte. Gute Ideen sind willkommen, gute Mund zu Mundpropaganda unerlässlich.

Höhepunkt bildete der Wechsel an der Spitze des Männerturnens, nach drei Jahren übergibt Felix Weber das rote Führungskäppi an den neu gewählten Obmann Walter Glanzmann.

Meier Isabelle