Villigen

Männerriegenreise mit der Furka-Dampfbahn

megaphoneLeserbeitrag aus VilligenVilligen
Die frohe Reisegruppe nach überstandener Fahrt

Die frohe Reisegruppe nach überstandener Fahrt

Am 23,August, bei leicht nebligem Wetter stiegen 25 Männerriegler in den neuen Car der Suter Carreisen. Von Villigen ging es via Westring nach Luzern, Seelisbergtunnel, Göschenen und Andermatt nach Realp. Bei einem Zwischenhalt in der neu erstellten Gotthard Raststätte haben sich alle kurz die Füsse vertreten, sowie das obligate Kaffee mit Gipfeli genossen. In Realp stiess auch Fritz Steiner zu uns.  Nach einem kurzen Augenschein der Dampflock und Wagen dampften die Männerriegler los. In der ersten Etappe arbeitete sich der Dampfzug bis zur Station Tiefenbach und dies bei bestem Wetter.  Hier mussten die Wassertanks gefüllt werden. Nach einem 20-minütigem Halt ging es  weiter bis zur Station Furka auf 2160 m. In einem Zelt konnten sich die Ausflügler stärken. Einzelne hatten bereits Lust auf eine Grillwurst. Bei guter Stimmung fuhren wir weiter in Richtung Gletsch und passierten kurz nach der Abfahrt den ca. 1800 m langen Furkatunnel. Auf der Walliserseite konnten alle den Rohnegletscher bewundern, resp. was davon noch übrig ist. Die Wassermassen stieben über die massiven Felsen und haben teilweise tiefe Einschnitte ausgespült. In Gletsch beeindruckten die historischen Gebäude sowie die Serpentinen des Grimsel- und Furkapasses. Gegen 12.30 Uhr erreichten wir Oberwald und unsere Bahnfahrt endete mit vielen schönen Eindrücken. Nach dem obligaten Gruppenfoto gings mit dem Car wieder bergwärts auf den Grimselpass ins Rest. Alpenrösli. Mit einem feinen Mittagessen krönten wir unsere Reise. Die Rückreise führte uns nach Meiringen und über den Brünigpass in Richtung Luzern. Ohne Zwischenhalt ging es zügig Richtung Villigen.

René Hasenfratz

Meistgesehen

Artboard 1