Trotz schlechter Wettervoraussagen wagte sich die Männerriege ins obere Simmental in die Lenk um die Region Betelberg-Leiterli  für einen Tag zu erkunden.

Durchs malerische Simmental mit vielen Kurven und ärgerlichen Hindernissen erreichten wir die Lenk im prächtigem Sonnenschein noch in vorgesehener Zeit.

Mit der Bahn gings zur Mittelstation auf die Sonnenterrasse des Restaurant Stoss zum Kaffeehalt. Noch vormittags erreichten  wir die Bergstation Leiterli (2000 ü.M)  Auf dem Alpenrundweg bewunderten wir die Vielfalt an Alpenflora, die Hinweistafel dafür sorgten für Bewunderung und Anerkennung für den Lenk Tourismus. Das Wildstrubelmassiv mit der imposanten Umgebung zeigte sich im schönsten Licht. Vor dem Mittagessen wurden wir vom Turnkollege Michael zum Apéro auf der Terrasse des Restaurant Leiterli eingeladen. Das Mittagessen im Speisesaal konnte allen Ansprüchen voll genügen. Im Anschluss darnach begaben wir uns auf den Murmeli-Wanderweg, von diesen haben wir zwar keine zu Gesicht bekommen, dafür aber vieles von der Lebensweise  dieser anmutigen Tiere in Erfahrung bringen können. Zum Beispiel, dass diese Tiere bis zu 70 Meter lange Tunnels in bis zu 30 Meter Tiefe anlegen ist schon bewundernswert.

Im Anschluss der Wanderungen wagten sich noch Mitturner auf die 10 km lange Trottibike Abfahrt.

Im kameradschaftlichem Beisammensein, durften wir vieles Schöne erleben und positive Erinnerungen nach Hause nehmen.

Im Auftrag Paul Hüsler