Mit ihren liebevoll geschnitzten Räben und selbst gebastelten Laternen zogen am Martinstag rund 70 Kinder und Erwachsene durch Oberdorfs Quartiere und Strassen.

Auf dem Vorplatz des Kindergartens ging es los. Mit ihren kräftigen Kinderstimmen gaben die Kleinen ihre auswendig gelernten „Räbeliechtli-Lieder“ zum Besten und erfreuten die zahlreichen Zuschauer, welche die verschiedenen Routen säumten.

Schlusspunkt des Anlasses, welcher traditionell von den Kindergärten sowie der Primarschule organisiert wird, bildete ein feines „Wienerli“ mit Brot und warmem Tee, welche das nasskalte Wetter rasch vergessen liessen.