Schönenwerd

Lichterglanz in Schönenwerd

megaphoneaus SchönenwerdSchönenwerd
Prächtige Beleuchtung eines Baumes.

Prächtige Beleuchtung eines Baumes.

Von drauss’ vom Walde komm ich her; ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr! Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein sitzen.» So beginnt das Gedicht «Knecht Ruprecht» von Theodor Storm. Wie würde dieser Niklausgehilfe heute staunen, wenn er von drauss’ vom Walde nach Schönenwerd kommen würde. Da wurde während des Novembers alles vorbereitet, damit spätestens am 1. Advent das Dorf im Lichterglanz glänzen konnte. Überall leuchten seit diesem Datum die Lichterketten, die Tiere, die Balkonbrüstungen und selbstverständlich die vielen in den Gärten stehenden Bäume und Bäumchen. Es wurde von der Bevölkerung alles unternommen, um dem Dorf eine festliche Atmosphäre zu verleihen. Sicher aber eines der imposantesten Projekte ist der grosse Baum bei der zweisprachigen Schule FitzGerald beim Fabrikgelände der ehemaligen Bally-Bandfabrik. Dieser weithin leuchtende Baum ist jedes Jahr bewundernswert, wie das Bild zeigt. Der Dank der Bevölkerung ist allen Lichtkünstlerinnen und -künstlern sicher.

Meistgesehen

Artboard 1