Arlesheim

Kunst besser sehen… SichtArt präsentiert das zweimal eins der Liebe!

megaphoneLeserbeitrag aus ArlesheimArlesheim

Es gibt Menschen, die berühren uns bei der ersten Begegnung durch die körperliche und seelische Verbindung. Dabei gilt der erste Blick der nonverbalen Anziehungskraft, der Kommunikation und wie Paare zueinander stehen. Der sanfte Akt der Beziehung und das «Achtsam sein» einmal ohne Worte.

Claudia Bösch 1978 in Basel geboren, arbeitet und unterrichtet im eigenen Atelier in Dornach. Die facettenreiche Künstlerin versteht das spielerische Experiment der Acrylmischtechnik und beobachtet dabei ganz genau wie das Material reagiert, was es zulässt und wie es sich in das Gesamtbild einfügt. Durch Transparenz und Vielschichtigkeit entfalten ihre Werke eine dreidimensionale Wirkung und wecken Erinnerungen an eigene Geschichten. Die meisten ihrer Bilder sind mehrteilig und bestechen durch ihre Formensprache. Auf den ersten Blick wirkt die Farbkomposition, beim Nähertreten entdeckt man viele kleine Details. Dasselbe sieht man an ihren zarten und filigranen figürlichen Bildern.

Die Künstlerin leitet mit umfassendem Fachwissen und Kreativität, zusammen mit Elisabeth Bösch das Netzwerk KUNSCHTPLATZ. Christine Stangl verstärkt das Team mit redaktionellen Beiträgen. Mit der Vermittlung von Kunst und Wissen, bietet KUNSCHTPLATZ Künstlern, Galeristen, Kunstinteressierten und Käufern unzählige Möglichkeiten.
Lust auf mehr?

Vom 16. - 25. August 2019 feiert KUNSCHTPLATZ sein zweijähriges Bestehen mit einer Doppelausstellung in der Trotte Arlesheim. So wächst www.kunschtplatz.ch vom virtuellen Netzwerk zum realen Kunstplatz.

Feiern Sie mit und nutzen Sie die Gelegenheit, eines der fantastischen Unikate zu ergattern oder mit der Künstlerin Claudia Bösch und Christine Stangl ins Gespräch zu kommen.

© Daniel Bösch www.slowrider.ch und Tobias Probst www.t08y.ch

Meistgesehen

Artboard 1