10 Jahre ist eine lange Zeit. Erinnern Sie sich noch an einige Ereignisse, welche vor ungefähr 10 Jahren stattgefunden haben? Zum Beispiel ist der damalige französische Präsident Nicolas Sarkozy ins Amt gewählt worden, Bulgarien und Rumänien wurden Mitglied der Europäischen Union und die alte Kulturfabrik in Lyss feierte nach 9 Jahren mit einem grossen Fest ihren Abschied.

Damals spielten während 4 Tagen 44 Acts, dazumal am Steinweg 7 in Lyss und mit den Einnahmen davon wurde der Grundstein für die neue KUFA gelegt. Spätestens seit der Neueröffnung im Jahr 2010 ist die KUFA nicht mehr aus der Schweizer Kulturszene wegzudenken. Rund 45'000 Besucher geniessen pro Saison verschiedene Konzerte, Parties, Theatervorstellungen und vieles Mehr. Am 27.05.2017 findet nun die Party "der Abschluss, 10 Jahre danach" statt und ist eine Widmung an die Schliessung der alten Kulturfabrik. Viele Bands und Dj's, welche schon damals die Halle und den Club zum Kochen gebracht haben, konnten für ein Stelldichein-Comeback auf der neuen KUFA Bühne gewonnen werden. Ab 19:00 Uhr bis 05:30 Uhr am Morgen können die Besucher zu verschiedenster Musik und Musikrichtungen das Tanzbein schwingen. Das Line-up? Unter anderem Bands wie "Death by Chocolate", welche sich mit ihrer Rockmusik bereits einen Namen im hiesigen Musikbusiness gemacht haben, "Männer am Meer", einer Mundartband aus dem Seeland oder Dj Mo-B, der mit seinem von Hiphop und Funk geprägten Style im Club einheizen wird. Für Musikalische Vielfalt ist an diesem Abend auf jeden Fall gesorgt.

Wie bei jeder Veranstaltung werden auch hier viele helfenden Hände benötigt, die einen reibungslosen Ablauf des Abends garantieren können. Wir haben uns erkundigt, welche Erwartungen das KUFA Personal selber an dieses Fest hat und bekamen von fast allen ein ähnliches Feedback:" Wir wollen unseren Gästen natürlich einen tollen Event bieten und freuen uns, zusammen mit bereits bekannten (und auch neuen) Gesichtern fetten Sound von damals zu hören und eine Party wie zu Zeiten der alten Kulturfabrik zu feiern." Also dann, wir werden und das Datum bestimmt fett in unseren Kalendern eintragen. Und  ihr? 

Beitrag von: Anja, Chantal, Aberna / Schülerinnen der Kaufmännischen Berufsfachschule Solothurn