Der reformierte Kirchenchor Schönenwerd traf sich mit Freunden vom Oberentfelder Kirchenchor zur traditionellen «Fahrt ins Blaue». Im Nebel ging die Reise los, quer durch den Oberaargau. Beim Golfplatz in Aetingen wurde im Restaurant Limpach's ein Kaffeehalt offeriert. Der Nebel hatte sich inzwischen verzogen, sodass man bei der Weiterfahrt die Umgebung mit den imposanten Bauernhäusern geniessen konnte. Über Büren an der Aare ging die Fahrt weiter nach Kerzers, wo ein Besuch des Papilioramas vorgesehen war. Dann ging die Fahrt weiter nach Murten. Dieses historische Städtchen hat sich in seinem einmaligen Charme über die Jahrhunderte erhalten. Es war genügend Zeit, auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Am Nachmittag ging die Fahrt weiter durch das «Grosse Moos», der grössten Gemüseanbaufläche der Schweiz. Hier werden über 60 Gemüsesorten angebaut. Der Gemüsebauer Hans Gross erklärte als Fremdenführer die grosse Anlage mit den modernen Anbau- und Verarbeitungsbetrieben. Zum Schluss der lehrreichen Rundfahrt wurde man auf dem Hof in Finsterhenne mit einem Nachtessen überrascht. Mit Liedern verabschiedeten sich die Reisenden von der gastfreundlichen Familie Gross und trat die Heimreise an. All kamen wohlbehalten und zufrieden wieder zu Hause an. (gwa)