Balsthal

Kindertage in Balsthal

megaphoneaus BalsthalBalsthal
Die Kinder auf der Stadtmauer von Susa

Die Kinder auf der Stadtmauer von Susa

Die Kindertage machen Mut und Mut tut gut

Die evangelisch reformierte Kirche Thal lud vergangene Woche im Kirchgemeindehaus in Balsthal wiederum die Kinder der ersten bis sechsten Klasse zu den traditionellen Kindertagen ein.

Unter dem Motto „und plötzlich bist du berühmt“ erfuhren die 50 Kinder wie sich die Geschichte um die Königin Ester zugetragen hat. Mit viel Basteln, Gesang, Tanz, Spielen und fröhlichem Beisammensein sind die drei Tage wie im Flug vergangen.

Die Kinderschar traf sich am Morgen jeweils in der Kirche zum Singen und zum Theater schauen. Mitglieder der Kirche spielten während den 3 Tagen die Geschichte von Ester nach, so dass die Kinder diese Geschichte so richtig miterleben konnten. Danach gingen die Kinder in diversen Gruppen der Geschichte nach und vertieften das Gehörte.

Die Gesichte um Königin Ester spielte in Susa, im persischen Reich. Dazu bauten fleissige Männer unter der Regie von Daniel Schenk während mehrerer Tage im Innenhof des Kirchgemeindehauses ein Holzgerüst für die Stadtmauern von Susa auf. Die Kinder konnten dann während den 3 Tagen diese Stadtmauern jeweils am Nachmittag ausbauen und anstreichen und unter Anleitung fertig bauen. Viele der Kinder hatten vorher noch nie so was gemacht und hatten sichtlich Spass daran.

Mit dem letzten Nagel der Stadtmauer kam dann tatsächlich der Regen. Die Kinder liessen sich jedoch nicht davon abschrecken und posierten Stolz für ein Foto auf der Stadtmauer.

Die Kinder liessen sich von der Begeisterung des Leiterteams anstecken und arbeiteten interessiert und fleissig mit. Die Diskussionen liefen engagiert und manches Kind war sichtlich erfreut, dass es die gehörte und gesehene Geschichte mit Farbstift, Schere und Klebstoff auf verschiedene Weisen aufs Papier bringen oder mit Playmobilfiguren die Geschichte von Ester in der „Stop-Motion-Technik“ nachspielen konnte.

Für das leibliche Wohl und den Küchendienst sorgte der Frauenverein unter der Führung von Nelly Gschwend. Den Kindern mundete das abwechslungsreiche Essen sichtlich.

Die Schlussfeier, zu welcher die Eltern herzlich eingeladen waren, wurde mit einem kleinen Fest mit Kuchen, Singen, Tanzen und Rückblende gestaltet. Königin Ester und ihr Gemahl König Xerxes waren ebenfalls zur Feier anwesend.

Thomas Richartz

Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit, ev. ref. Kirchgemeinde Thal

Meistgesehen

Artboard 1