Mit dem Dank für das Erscheinen der etwa einem Drittel der Eingeladenen eröffnete der Gemeindepräsident die Jung- und Neubürgerfeier: "Wie in einem Symphonieorchester, in dem jedes Instrument wichtig ist, ist es auch in der Gemeinde: Alle von euch sind wichtige Glieder. Die Gemeinde ist auf alle angewiesen, denn sie kann nur so bestehen und weiter schlank und günstig funktionieren. Dabei ist die Freiwilligenarbeit mitentscheidend, sei es bei der Mitarbeit in einem öffentlichen Amt, einer Kommission, einem Dorfverein oder einer anderen Institution. Wir sind auf euer Engagement angewiesen". Nachdem das Gelöbnis abgelegt war, wurde jede/jeder einzeln mit Händedruck willkommen geheissen, die Bürgerrechtsurkunde und ein Geschenk überreicht.

Nach dem Essen wurden die Anwesenden durch Ricky verzaubert. Der "erste iPad Zauberer der Schweiz" brachte alle zum Staunen. Auch an den Tischen liess er sich anschliessend "nicht" in die Karten schauen. Er hatte Staunende und Lachende auf seiner Seite.

Ein gelungener Anlass!