Mit 2 Bussen vom Autocenter Ackermann beginnen 18 Kinder und 4 Erwachsene die disjährige Jugi-Reise der Unterstufe des STV Oensingen. Ziel ist Ruppoldingen. Nach 500 Metern Fussmarsch nehmen alle das ‚1000er-Stägeli’ in Angriff. 3,4 mal eine kleine Pause und alle sind oben. Eine heroische Leistung für 7-8 Jahre alte Kinder, Bravo!

Während der Vorbereitung des Feuers zum Bräteln, durchquerten Grupen von jeweils mit 4 -5 Kindern das „Heideloch“ (Felsspalte im Born), was bei einigen ein mulmige Gefühl auslöste. Ist dort etwas? Hat sich dort nicht etwas bewegt? Haben wir schlafende Geister geweckt? Alle Bedenken sind umsonst und die ganze Schar kann sich danach beruhigt dem Bräteln und Spielen widmen. Auf dem Heimweg (das 1000er-Stägeli wieder hinab!) genehmigen sich alle im Restaurant „Aareblick“ eine Kugel Glacé. Auf dem dortigen Spielplatz werden die letzten Tropfen Energie verbraucht. Auf dem letzten Teil der Rückreise nach Oensingen ist es jedenfalls in den Bussen ziemlich ruhig… Dort angekommen schliessen die Eltern ihre Kinder, die nicht nur viel erlebt und geleistet, sondern auch dreckige Kleider hatten, in die Arme. Alles ist gut gegangen.

Ein grosser Dank gebührt die MIGROS VERTEILBETRIEBE NEUENDORF AG für ihren finanziellen Zustupf, sowie CHRISTINE ACKERMANN, SONJA und PATRICK GUGELMANN, die viel zu diesem tollen Tag dazu beigetragen haben.

Patrick Fluri, STV Oensingen