Obergösgen

Jubiläumsausflug der Vereinigung der Schützen-Veteranen Olten-Gösgen (VSVOG)

megaphoneaus ObergösgenObergösgen

Die VSVOG wurde am 4. Oktober 1988 im Restaurant “Zur alten Post“

in Wangen b. Olten gegründet.

Dieses 25-Jahr-Jubiläum wurde am Freitag, den 4.Oktober mit einem Ausflug nach Murten würdig gefeiert.

Zwei Cars der Goldstern-Reisen AG sammelten die 75-köpfige Reisegruppe ab

Die Fahrt auf der Landstrasse südlich des Juras nach Biel war ohne Stau kurzweilig und gemütlich. Rechtzeitig trafen wir auf der Schiffländte in Biel ein. Nach Kontrolle aller General- und Halbtaxabos durften wir im neuen Motorschiff “Rousseau“ an schön gedeckten Tischen Platz nehmen. Das Schiff besticht durch seine moderne Inneneinrichtung und die grossen Fenster. Die Fahrt auf dem Bielersee, durch den Zihlkanal auf den Neuenburgersee und nach dem La Broye Kanal quer über den Murtensee dauerte 3 ¼ h. Mit angeregten Gesprächen verging diese Zeit allzu schnell.

Wir genossen das feine Mittagessen mit Dessert und einem guten Wein aus der Region. Obwohl etwas nebliges Wetter herrschte, gab es in der Uferlandschaft immer wieder Interessantes zu sehen.

Pünktlich um 13.00 h erreichten wir Murten, wo uns auch die Sonne begrüsste.

Nach dem Gruppenfoto folgte der Stadtrundgang.

Einige zogen es vor, das Städtchen selber zu erkunden oder einen gemütliche Jass zu klopfen.

Zwei Gruppen wurden durch ihren fachkundigen Führer in die spannende Geschichte der Zähringerstadt Murten eingeführt.

Murten wird erstmals 515 als Hof (muratum), 1013 als Festung erwähnt. Murten entstand 1159 – 1179 als Bollwerk der Herzöge von Zähringen.

1218 wurde Murten unter dem Deutschen Kaiser Ferdinand II freie Reichsstadt.

1255 Abschluss eines Schutzvertrages mit Graf Peter von Savoyen.

1377 Graf Amadeus von Savoyen erteilt das Stadtrecht

1416 letzter grosser Stadtbrand, anschliessend Wiederaufbau in Stein

1475 wird Murten durch Bern und Freiburg besetzt

1476 Belagerung durch das burgundische Heer von Karl dem Kühnen, das durch die       Eidgenossen vernichtend geschlagen wird. Jahrestag der Schlacht ist der 22. Juni.

1484 – 1798 unter gemeiner Herrschaft der Städte Bern und Freiburg, welche wechselweise je für 5 Jahre einen Schultheiss einsetzen.

1797 Geburt von Jeremias Gotthelf in Murten

1798 Einmarsch der Franzosen

1803 Napoleon teilt Murten dem Kanton Freiburg zu.

Murten ist seit 1848 Hauptstadt des deutschsprachigen Seebezirks.

Der Rundgang durch das von einer Ringmauer geschützten Städtchen mit den schönen Häusern und Gassen war beeindruckend, der Blick von der Ringmauer über die Altstadtdächer zum See grossartig.

Die Altstadt hat dank strenger Bauvorschriften ihre Ursprünglichkeit und Geschlossenheit weitgehend bewahrt.

Mit der Erschliessung durch die Autobahn A1 ist Murten heute besser an die benachbarten Zentren angebunden. Industrie und Gewerbe dehnen sich seither aus.

Die touristische Entwicklung hat mit der Landesausstellung “Expo 02“ebenfalls einen Aufschwung erlebt.

Nach dem Rundgang blieb genügend Zeit, um in der schönen Hauptgasse mit den typischen Lauben einen guten Kaffee und Nidelkuchen zu geniessen.

Etwas müde, aber voller schöner Eindrücke und Erlebnisse traten wir um 16.00 h den Heimweg an und genossen die Fahrt auf der Landstrasse Richtung Solothurn-Olten.

Hermann Flury

Meistgesehen

Artboard 1