Nach einem feinen Nachtessen im Restaurant Frohsinn gestärkt und vom Eröffnungslied „Ach, man braucht ja so wenig, um glücklich zu sein" motiviert, durfte die Präsidentin am 10. März 30 Anwesende begrüssen: zwei sehr treue passive Ehrenmitglieder und 28 aktive Sängerinnen. Dank der guten Disziplin der Versammlungsteilnehmerinnen gelang es, die traktandierten Geschäfte des Frauenchors zügig zu erledigen. Unter bester Verdankung an die Kassierin wurde die sauber und korrekt geführte Jahresrechnung genehmigt. Auch 2010 stehen abwechslungsreiche Aktivitäten auf dem Jahresprogramm. So werden wir unter anderem am Stimmbildungstag im Oktober teilnehmen, der vom SVOG angeboten wird. Als Höhepunkt und besondere Herausforderung darf sicher der vom Frauenchor Erlinsbach zu organisierende Amteisängertag des Sängerverbandes Olten-Gösgen vom 13. Juni 2010 genannt werden. Wir erwarten gegen 200 Gäste, die beim Apero von den Jungtambouren Erlinsbach unterhalten werden. In der Reformierten Kirche tragen die 9 Verbandschöre gegen Mittag die Lieder vor, die heuer nicht bewertet werden. Anschliessend er¬wartet alle in der Mehrzweckhalle Kretz ein feines Mittagessen. Gemütli¬ches Beisammensein und freie Liedervorträge von den Chören wird das Thema am Nachmittag sein. Bei den Gesamterneuerungswahlen wurde die als Vizepräsidentin demissionierende Claudine Bruderer von Katya Döbeli ersetzt. Sie wird neu auch noch als Fahnenwache amten. Als neue Rech¬nungsrevisorin, anstelle der neuen Vizepräsidentin, stellt sich Anni Zemp zur Verfügung. Unsere Vereinsversammlung stand heuer ganz im Zeichen der Ernennung von Ehrenmitgliedern. Der Präsidentin stand die Ehre zu, sage und schreibe 10 Jubilarinnen für ihre Treue zum Frauenchor zu danken und sie zu beglückwünschen. Kaum zu glauben: Trudy Achermann erlangte mit 50 Jahren Mitgliedschaft im Frauenchor die Auszeichnung „Kantonale Ehrenveteranin", dicht gefolgt, mit 45 Jahren von Rösli Hort und Elisabeth Urech. Überdies wurden mit Blumen geehrt: Myrtha Eng und Theres Locher, beide für 40 Jahre, Sonja Hidegségi, Alice Hulliger und Margrit Maier, alle 3 für 30 Jahre, Brigitte Wehrli für 25 Jahre und Yvonne Herzig für 20 Jahre Zugehörigkeit zum Verein. Unseren treuen Sängerin¬nen sei ein besonderes Kränzchen gewunden. Für fleissigen Probenbesuch empfingen 7 Sängerinnen ein kleines Präsentli. Im Gegenzug musste aber akzeptiert werden, dass 2 Aktivmitglieder den Austritt erklärt haben und keine Neuzugänge zu verzeichnen sind. In einer Schweigeminute gedachten wir unseres letzten Sommer verstorbenen passiven Ehrenmitglieds Madeleine Hürzeler.
Um 22 Uhr durfte die Präsidentin die Versammlung schliessen. Heidi Michel