Erlinsbach SO

Jahresversammlung der CVP Erlinsbach SO

megaphoneaus Erlinsbach SOErlinsbach SO
..

Mit interessantem Referat zum Thema Erbrecht von Peter Felber.

Der Präsident der CVP Erlinsbach SO, Hans Jürg Müller, konnte am Abend des 09. Mai 2011 im Gemeindehaus eine sehr grosse Anzahl interessierter Mitbürgerinnen und Mitbürger begrüs-sen. Er bedankte sich herzlich bei den Gemeinderäten der CVP Erlinsbach, Monika Hauri, Frank Merki und Markus von Felten-Bühler, die neben Beruf, Geschäft und Familie das verant-wortungsvolle und arbeitsintensive Amt zuverlässig und kompetent ausüben. Ebenfalls gedankt wurden den zahlreichen Kommissionsmitglieder, die zum Wohl der Gemeinde mit ihrer ge-schätzten Arbeit beitragen
Im Rückblick auf das vergangene Jahr erwähnte Hans Jürg Müller unter anderem, die jeweils eine Woche vor den Gemeindeversammlungen stattfindenden Informationsabende. An diesen Abenden bestand die Möglichkeit, Themen aus der Gemeindepolitik in einem anderen Rahmen zu besprechen, als an einer Gemeindeversammlung und sich im Vorfeld eine Meinung zu bilden und diese auch zu besprechen. „Den Wert einer solchen Anlasses darf nicht unterschätzt wer-den", liess der Präsident verlauten.
Nach dem Genuss einer feinen Pasta, referierte alt Amtsschreiber Peter Felber, Notar, aus
Egerkingen über das Erbrecht, das regelt, wer erbt und wie der Nachlass zwischen den Erben geteilt wird. Die interessierten Zuhörer erfuhren, wer die gesetzlichen Erben sind und was der Erblasser mit einem Testament oder Erbvertrag bestimmen kann. Im Anschluss konnten Fragen gestellt werden, die Peter Felber kompetent beantwortete.
Am Abend nahmen 3 Nominierte für die kommenden Nationalratswahlen der CVP des Kantons Solothurn teil:
Herr Theophil Frey, Gymnasiallehrer und Gemeindepräsident, Dulliken
Frau Karen Grossmann, lic. iur., Schönenwerd
Herr Thomas A. Müller, Dr. iur. Rechtsanwalt, Lostorf
Auf sympathische Art wurden die 3 Nominierten von Vorstandsmitgliedern der Ortspartei vorge-stellt und danach gaben sie Auskunft über Motivation und Überzeugung, die sie für eine Kandi-datur als Nationalrat resp. Nationalrätin bewogen haben. Themen aus der Sicherheitspolitik, Fi-nanz- und Gesundheitspolitik sowie der Energiepolitik des Bundes wurden angesprochen und oftmals mit einem zustimmenden Nicken der interessierten Zuhörer gutgeheissen.

Bild: Karen Grossmann umgeben von Thomas A. Müller (r) und Theophil Frey (l)

Meistgesehen

Artboard 1