Oberbuchsiten

In der Schälismühle erlebt man Kultur

Der Verein Freunde der Schälismühle führte seine 12. Generalversammlung im Adam Zeltner-Haus durch.

Das Gäuer Forum Schälismühle hat sich zu einer anerkannten Institution im Gäu entwickelt. Dies zeigt sich am Interesse, welches die zahlreichen Mitglieder mit ihrer Teilnahme an der Versammlung bekundeten. Darüber hinaus kann der Verein immer wieder von Sympathiebezeugungen in Form von finanziellen Unterstützungen profitieren. So auch in diesem Jahr dank den Jahresbeiträgen der Mitglieder und den Sponsorengeldern.

Präsident André Schwaller freute sich über die musikalische Eröffnung mit dem Alphornsolist Ruedi Brülisauer aus Roggwil. Er spielte einige Stücke zu Beginn der Versammlung.

Die Geschäfte wurden zügig abgewickelt. Das von Beatrice Unold verfasste Protokoll, der Jahresbericht, die Rechnung 2016, präsentiert von Iris Friedli und das Budget 2017 verabschiedete die Versammlung einstimmig. Schälismüller Heinrich Kissling konnte ebenfalls von einem erfolgreichen Jahr berichten. Das Adam Zeltner-Haus und die Sankt Jakobs-Kapelle wurden für viele Veranstaltungen gebucht, dies neben den kulturellen Anlässen, welche von den Freunden der Schälismühle organisiert werden. Heuer standen Wahlen. Der Vorstand wurde auf vier Jahre wiedergewählt. Er besteht aus: André Schwaller (Präsident), Pia Kreuzer (Vizepräsidentin), Iris Friedli (Kassierin), Beatrice Unold (Aktuarin), Martha Studer, Nicole Röllin, Markus. S. Rippstein, Manfred Studer (Ehrenkassier) und Heinrich Kissling (Schälismüller).

Im Anschluss an die Versammlung wurde ein Apéro offeriert und die Mitglieder genossen den Abend bei Speis und Trank.

VON HEINRICH KISSLING, Schälismüller