Biberist

Hochspannung bis am Schluss.

megaphoneaus BiberistBiberist

Rund 900 Turnerinnen und Turner waren der Einladung von Biberist aktiv! gefolgt, im sportlichen Wettkampf die Kantonalmeister 2015 im Vereinsturnen des Solothurner Turnverbandes (SOTV) zu bestimmen. Farbenfrohe Darbietungen und fröhliche Jugendvorführungen prägten den Tag, bei bestem Sommerwetter.

Daniel Häfliger/SOTV

Der Organisator TV Biberist aktiv!, unter der Leitung der Co-Präsidenten Beat und Martin Kaiser, bot ideale Rahmenbedingungen für die insgesamt 70 Vorführungen in den Kategorien Jugend, Aktive und 35+. Mit drei Darbietungen ging der Organisator gleich selber an den Start.

Der STV Langendorf dominiert die Gymnastik

Sieger in der Kategorie Gymnastik Kleinfeld wurde der STV Langendorf mit ihrer nahezu perfekten Darbietung. Die 16 Turnerinnen und Turner sorgten auch für die Tageshöchstnote von 9.96. Der TV Kaufleute Solothurn, nach der Vorrunde noch auf Platz zwei, musste sich im Final vom TV Subingen überholen lassen und beendete die Meisterschaft auf dem dritten Rang. In der Gymnastik Grossfeld hat der Finaldurchgang keine Veränderung gegenüber der Vorrunde gebracht. Das Grossfeld ist die Domäne des TV Subingen. Die Wasserämter holten sich den Sieg, allerdings knapp vor dem organisierenden Biberist aktiv! und dem drittplatzierten TV Lüterkofen. In der Gymnastik Bühne konnte der STV Langendorf die letztjährigen Sieger aus Subingen entthronen. Die zehn Turnerinnen liessen sich im Final den Sieg nicht mehr nehmen. Hinter dem zweitplatzierten TV Subingen schaffte es der TV Egerkingen dank eines starken Finals auf den dritten Rang. Die Gäuer überholten den nach der Vorrunde auf Medaillenkurs liegenden TV Breitenbach.

Team-Aerobic ist im Kanton Solothurn seit Jahren gleichbedeutend mit STV Niederbuchsiten. Die mehrfachen Kantonal- und Schweizermeister setzten sich auch in Biberist an die Spitze der Rangliste. Aber der Sieg war alles andere als eine leichte Sache. Nach der Vorrunde betrug der Vorsprung auf den DTV Laupersdorf lediglich 0.075 Punkte. Die beiden Teams gaben im Final alles und es wurde noch knapper. Mit 0.05 Punkten Differenz holte Niederbuchsiten Platz 1 vor dem DTV Laupersdorf und dem STV Langendorf.

Hitchcockfinale im Geräteturnen Im Geräteturnen 1. Stärkeklasse entwickelte sich die KMV zu einem wahren Thriller. Nach der Vorrunde lag der TV Kaufleute Solothurn mit seiner Schaukelringvorführung vorne, gefolgt vom DR/TV Bellach am Barren und gleich noch auf dem dritten Rang mit dem Schulstufenbarren, sowie dem STV Langendorf mit den Schaukelringen. Der Final wirbelte alles durcheinander und am Schluss standen der DR/TV Bellach (Barren) und der TV Kaufleute mit gleicher Punktzahl an der Ranglistenspitze. Kantonalmeister wurde auf Grund der höheren Anzahl Turnende der DR/TV Bellach. Aber auch der TV Langendorf zauberte im Final und sicherte sich den dritten Rang.

Der Sieg in der 2. Stärkeklasse ging klar an die Turner des TV Oberbuchsiten, welche sich mit ihrem Barrenprogramm vor dem TV Lommiswil (Barren) und dem TV Breitenbach (Schulstufenbarren) den sechsten Meistertitel in Serie erturnten.

Die Favoriten setzen sich bei der Jugend an die Spitze. Zumindest bei den 20 teilnehmenden Vereinen am Jugendwettkampf ist der Turnernachwuchs sichergestellt. Obwohl die Kids früher aus den Federn mussten als die Aktiven, versprühten sie bereits am Morgen Ausgelassenheit und Fröhlichkeit. Und spätestens als um 9 Uhr die erste Musik ertönte, war die letzte Müdigkeit weggeblasen.

Der STV Langendorf ist in der Gymnastik A (13 bis 16-jährig) weiterhin das Mass der Dinge. Die 16 jungen Turnerinnen und Turner holten sich mit ihrer Kleinfeldgymnastik zum dritten Mal in Folge den Titel, vor dem DTV Kriegstetten mit einer Bühnenvorführung und dem TV Subingen mit einer Kleinfeldgymnastik. In der Gymnastik B (bis 12-jährig) waren nur drei Teams am Start. Gold und Bronze holte sich der TV Egerkingen mit zwei Bühnenvorführungen. Damit haben sie ihre Zielsetzung mehr als erreicht, wie Stefanie Felber und Belma Pudic bestätigten. Die Silbermedaille erturnte sich der TV Oberbuchsiten mit seiner Kleinfeldgymnastik.

Vier Teams traten in der Team-Aerobic Jugend an. Den neun Turnerinnen des DTV Laupersdorf gelang dieses Jahr der Sprung ganz nach oben. Mit der Tageshöchstnote von 9.45 Punkten verwiesen sie den DTV/FTV Aeschi auf den zweiten Rang. Der TV Welschenrohr, letztes Jahr noch Sieger, musste sich mit dem Bronzeplatz zufrieden geben. Der TV/DR Bellach erreichte den vierten Rang, wie schon im Vorjahr.

Im Geräteturnen kämpften acht Vereine in einer Alterskategorie um Punkte und Ränge. Mit deutlichem Vorsprung setzte sich der TV/DR Bellach mit dem Barrenprogramm an die Spitze und wiederholte den Sieg von 2014. Der TV Kaufleute Solothurn liess aber auch nicht viel anbrennen und holte die restlichen beiden Podestplätze, den zweiten Rang im Sprung und Bronze an den Schaukelringen. Für Erich Baschung ist der 3. Rang an den Schaukelringen ein voller Erfolg, denn im vergangenen Jahr sind sehr viele neue und teils ganz junge Kids zum Team gestossen.

Top Leistung, super Stimmung mit 35+ In der Kategorie Gymnastik / Team-Aerobic 35+ waren drei Teams am Start. Aber eigentlich müsste man sagen, es sei ein Vereinswettkampf der Subinger gewesen. Die Frauen des TV Subingen setzten sich mit der sehr guten Note von 9.29 an die Spitze, während die Männerriege Subingen ebenfalls mit einer Gymnastik Bühne den dritten Rang ins Wasseramt holte. Dank ihrer fetzigen Team-Aerobic konnte sich die DR/TV Bellach auf den zweiten Rang schieben

Meistgesehen

Artboard 1