Die Nachricht, dass der Weissensteintunnel nun doch saniert wird, hat Jubelstürme ausgelöst – zu Recht! Es ist ein grossartiges Zeichen der Wertschätzung an unsere Gemeinden. Ein Zeichen dafür, dass wir gerade unsere kleineren Gemeinden nicht im Stich lassen können und pflegen müssen, um sie am Leben zu erhalten.

Aber auch für die ganze Region ist dieser Entscheid von grosser Tragweite: Der Weissensteintunnel hält uns zusammen und vereint jene „vorem Bärg“ mit jenen „hingerem Bärg“. Man hörte hier bei uns am Jurasüdfuss den Stein, der den Menschen vom Herzen fiel, die Angst um ihre direkte Verbindung ins Mittelland hatten.

Zu danken gilt es vielen. Zum einen dem Komitee „Weissensteintunnel erhalten“ mit dem riesigen Einsatz von a. Regierungsrat Walter Straumann und Nationalrat Stefan Müller-Altermatt. Auch die ungeteilte Unterstützung des Regierungsrates ist nicht selbstverständlich und verdient Applaus. Schlussendlich gilt es all den Solothurnerinnen und Solothurner zu danken, die sich hier eben für mehr eingesetzt haben als nur einen Tunnel – nämlich für die Solidarität mit den Gemeinden „hingerem Bärg“.

Luca Strebel, Vorstand CVP Kanton Solothurn, Stadt Solothurn