In diesem Jahr begrüssten uns die Herren der Männerriege im Kochschurz zum Apéro. Im Anschluss wurde unser Hunger mit Salat, würzigen Kartoffeln und einem Poulet gestillt. Zum offiziellen Teil der ordentlichen Generalversammlung wurde ausserordentlich pünktlich gestartet.

Auch in diesem Jahr durften anlässlich der Versammlung zahlreiche fleissige Helfer aus allen Riegen der Dank ausgesprochen werden. Durch die tatkräftige Mithilfe vieler engagierter Vereinsmitglieder kann der Verein weiter am Leben gehalten werden.

An der diesjährigen Versammlung wurde über mehrere Anträge abgestimmt. So wurde beispielsweise nach einer regen Diskussion beschlossen, dass wir ab dem Jahr 2020 nur noch eine Papiersammlung im Namen des TuS Hägendorf durchführen werden.

Des Weiteren wurde von der Versammlung entschieden, dass Vorstandsmitglieder neu mit einer Pauschale pro Jahr für ihren Aufwand entschädigt werden. Dies soll der stets schwierigen Suche nach Nachfolgern für die Besetzung von Vorstandsämtern entgegenwirken.

Bei den diesjährigen Wahlen wurden die Präsidentin, die Kassierin sowie die Vertretung der Jugendabteilung im Amt wieder bestätigt. Erfreulicherweise konnten für das Amt der technischen Leitung sowie für das Amt des Aktuariats Nachfolger gefunden werden. Das Amt des Aktuariats wird neu von einem Team (Ursula von Arx und Markus Studer, sowie evtl. weitere Personen) getragen. Somit ist der Vorstand zum ersten Mal seit drei Jahren wieder vollständig.

Unsere Gäste vom Polysport Nordwestschweiz waren erfreut, die Diskussionskultur des TuS Hägendorf kennenlernen zu können. Man legte uns nahe, dies unbedingt auch in Zukunft aufrecht zu erhalten.

 Zum krönenden Abschluss der GV 2019 wurde uns von der Männerriege eine feine Crèmeschnitte serviert.