Am Weltfrauentag durfte die Präsidentin der Frauen- und Müttergemeinschaft Niedergösgen, Erika Fuchs, 62 Mitglieder und 4 Gäste zur 127. Generalversammlung im Pfarreiheim willkommen heissen. Im Jahresrückblick, visuell unterstützt durch eine Powerpointpräsentation, wurden die einzelnen Anlässe nochmals in Erinnerung gerufen. Im Ausblick auf das neue Vereinsjahr präsentierte Vizepräsidentin Ursula Meier das Jahresprogramm 2019/20. Dieses ist wiederum attraktiv zusammengestellt. So stehen ein Besuch des Paraplegikerzentrums Nottwil, eine Führung durch den Eppenbergtunnel sowie ein Spaziergang mit dem Nachtwächter durch Zofingen im Angebot. Daneben finden aber auch zahlreiche, traditionelle Anlässe wieder statt. Ferner gestaltet die Frauengemeinschaft auch eine Maiandacht, den Elisabethengottesdienst sowie eine Roratefeier.

Im Vorstand kam es zu einem Wechsel. Doris Salzmann gab nach 5 Jahren ihre Demission als Beisitzerin bekannt. Als Nachfolgerin wurde Pia Wyser gewählt. Sie übernimmt die Aufgaben ihrer Vorgängerin. Mit der Pension von Pfarrer Jürg Schmid musste auch das Präsesamt neu besetzt werden. Der Vorstand und die anwesenden Mitglieder freuten sich, mit Mechtild Storz Fromm eine Nachfolgerin gefunden zu haben. Grosse Freude herrschte auch über die Aufnahme von drei neuen Mitgliedern. Es sind dies Gabriela Meier, Dominika Milicevic und Eliane Tonini.

Der Präsidentin fiel die schöne Aufgabe zu, Irène Bitterli und Rita Meier für 30 Jahre Vorstandsmitarbeit zu ehren. Es ist keineswegs selbstverständlich, dass in der heutigen Zeit ein Ehrenamt über eine so lange Zeit ausgeübt wird. Gross war denn auch der Applaus für die Geehrten mit dem Wunsch, sie mögen dieses Amt noch lange weiterführen. Im Anschluss an die Generalversammlung wurde den Anwesenden ein feines Risotto serviert. So klang der Abend beim gemütlichen Beisammensein aus.

Erika Fuchs