Gretzenbach

GV der FDP Gretzenbach - Kantonsrat Beat Loosli informierte über die Steuervorlagen

megaphoneaus GretzenbachGretzenbach
Die Anwesenden folgen den Ausführungen von Beat Loosli

FDP im Waldhaus Gretzenbach

Die Anwesenden folgen den Ausführungen von Beat Loosli

GV der FDP Gretzenbach

Traditionsgemäss trafen sich die Gretzenbacher Freisinnigen im Waldhaus Gretzenbach zur alljährlichen Generalversammlung. Beim Apéro konnten bereits erste Gespräche über die Dorfpolitik und Aktualitäten stattfinden.

Anschliessend referierte Kantonsrat Beat Loosli über die Steuervorlagen, welche in zwei Monaten zur Abstimmung kommen. Er zeigte die Auswirkungen der neuen Solothurner Steuergesetze auf und stellte die Resultate der Studie vor, welche die Entwicklung der kantonalen Steuereinnahmen betrifft. Er betonte, dass die Vorlage ein Kompromiss sei, welcher sich durch die Behandlung im Kantonsrat noch einmal ein wenig verändert habe. Sein Fazit: Nichts tun kann und darf man nicht. Und: Wenn die wichtigen, grossen Firmen weggezogen sind, wird die Situation schlechter. Die Zuhörer waren sichtlich gefordert von der Komplexität der Problematik.

Nach dem Referat fand die Generalversammlung statt. Parteipräsident Beat Tännler führte speditiv durch die Traktanden. Bei den Mutationen gab er betrübt den Rücktritt von Vorstandsmitglied Franco Peduzzi bekannt. Dieser gehörte dem Gremium 10 Jahre lang an und amtete mehrere Jahre als Vizepräsident. Tännler bedankte sich mit einer Lobrede und einem Solohurner Geschenktruckli bei ihm.

Nach der Versammlung wurde das Buffet zum Nachtessen und damit der dritte, gemütliche Teil eröffnet. Diskussionen und Anekdoten liessen die Zeit schnell vergehen. Kaum war das Dessert bewältigt, mussten sich die Freisinnigen bereits wieder auf den Heimweg machen.

Meistgesehen

Artboard 1