Drei Chöre, über 70 Sängerinnen und Sänger, ein adHoc-Orchester und Gesangssolisten, geleitet von der Dirigentin Anita Wenger begeisterten beim Abschluss-Konzert «Chormusik aus der Romantik» auch in Luterbach das zahlreiche Publikum. 

"amici del canto" Riedholz mit 40 Sängerinnen und Sänger der grösste Chor, der kath. Kirchenchor Kestenholz und der Männerchor Lohn-Ammannsegg werden alle von Anita Wenger geleitet. Die Dirigentin hatte denn auch die Idee zu diesem grossen Chorprojekt. 

Zur Aufführung gelangten Werke von Franz Schubert, Felix Mendelssohn, Josef Rheinberger, Johannes Brahms und Robert Schuhmann. Das Programm war sehr abwechslungsreich gestaltet und zeigte sehr verschiedene Facetten der Romantik. Zusätzlich bestand durch die Zusammensetzung der Chöre die Möglichkeit, neben einem grossen gemischten Chor auch mit einem ansehnlichen Männerchor zu aufzutreten. 

Zu Beginn zeigten die gemischten Chöre "amici del canto" und der Kirchenchor Kestenholz hochstehenden Acapella-Gesang. Auch das schwierige Werk "Waldeslust" von Joh. Brahms wurde überzeugend vorgetragen. Zum "Abendlied" von Joseph Rheinberger, kam auch der Männerchor auf das Podest. 

Im Anschluss wurden die dreizehn Sänger des Männerchor Lohn-Ammannsegg mit den Männern der beiden anderen Chöre auf mehr als die doppelte Grösse verstärkt. Die gefühlvoll vorgetragenen Lieder wurden stark applaudiert. Speziell "Die Nacht" von Franz Schubert war ein absoluter Hörgenuss. 

Im zweiten Teil traten die Gesangssolisten und das AdHoc-Orchester erstmals für drei Lieder aus dem Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn in Aktion. Nachher folgte mit der Messe in C" das Hauptwerk des Konzertes. Die gemischten Chöre aus Riedholz und Kestenholz wurden dabei glänzend durch das Orchester und von den Solisten Simone Stock (Sopran), Eva Herger (Alt), Walter Meier (Tenor) und Stefan Schmid (Bass) unterstützt. Der riesige Applaus und die Standing Ovation des Publikums am Ende waren für die beteiligten Chöre eine grosse Genugtuung für die monatelangen intensiven Vorbereitungen. 

Nach den Dankesworten bildete der Gesamtchor einen Kreis in der Kirche um die Zuhörerinnen und "besang" diese nochmals in eindrücklicher Weise mit dem "Abendlied" mit den Worten "Bleib bei uns".

Peter Bigler, Riedholz