Um 14.00 Uhr war der Vorplatz des Pfadiheims Niedergösgen übervoll mit fröhlichen Kindern, Eltern und Leitern. Denn am Samstag, dem 12. März 2016, fand der nationale Pfadischnuppertag statt und die Pfadi Gösgen liess sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen. Im Voraus wurden Plakate aufgehängt, Flyer verteilt und Briefe verschickt, um möglichst viele Interessierte zu erreichen. Die Werbekampagne hatte dem Anschein an gewirkt, sodass schlussendlich rund 42 Kinder den Anlass nutzten und Pfadiluft schnupperten.
Insgesamt 30 davon besuchten die Aktivität der neu gegründeten Biberstufe, welche für Kinder von fünf bis sechs Jahren gedacht ist. Die Biber griffen Super-Mario unter die Arme und halfen ihm seinen Freund den Minion wiederzufinden. Nach einer schwierigen Suche nach einer Karte und erfolgreichem Überwinden von Hindernissen gelangten die Biber endlich zum Minion und konnten es aus seiner Gefangenschaft befreien. Als Belohnung gab es dann wenig später Marshmallows, die über dem Feuer geröstet wurden.
Zwölf weitere Kinder schauten sich in der Wolfsstufe (6-10 Jährige) und in der Pfadistufe (10-14 Jährige) um. Auch sie erlebten einen spannenden Nachmittag mit dem Minion und erhielten einen Einblick in die Samstagnachmittagsaktivitäten der Pfadi.
Die Leiter der Pfadi Gösgen sind mit dem grossen Andrang sehr zufrieden und hoffen zahlreiche Biber an der nächsten Aktivität vom 2. April und viele Wölfe und Pfader am nächsten Samstag wiederzusehen.

von Dwalin