Die Jugend und die Erwachsenen der Damenriege turnt sich näher! Zu diesem Zweck organisierte das Leiterteam der Erwachsenen und das Leiterteam der Jugend eine gemeinsame, abwechslungsreiche Turnstunde für die Frauen, Aktiven und die Jugend. Der Rekord bildete die Familie Zbinden-Allemann, welche mir 3 Generationen vertreten war. Bravo!

In altersgemischten Gruppen absolvierten die Turnerinnen und die Mädchen unterschiedliche Aufgaben. So galt es möglichst schnell einen Unihockeyparcour zu absolvieren oder nach dem rasanten Transport eines Mitgliedes im Wagen möglichst viele Kegel zu treffen. Beim Bleistifttransport brauchte es besonders ruhige Hände, beim Korb bzw. Kübelwurf war die Treffsicherheit gefragt und das Punktesammeln mittels 6-nimmt-Spielkarten forderte die Ausdauer. Bei der Suche nach Namen im Buchstabensalat und beim Wörter bilden kam dann auch der Kopf noch zum Einsatz. Es war für das Leiterteam sehr bewundernswert zu sehen, wie Jung und Alt sich gegenseitig unterstützten und anfeuerten, um möglichst gute Resultate zu erzielen.

Damit möglichst jedes Mädchen und jede Turnerin die Halle als Siegerin verlassen konnte, krönte das Leiterteam pro Disziplin eine Siegergruppe. Und wie es an Wettkämpfen so Tradition ist, erhielten alle teilnehmenden Mädchen und Turnerinnen einen Pin. Passend zum Generationenevent war der Pin mit dem DRL-Logo verziert. Damit weist das Leiterteam auf die Tradition des Turnbandes hin, welches kürzlich bei den Mädchen wieder ins Leben gerufen wurde.

Mit einer lautstarken Welle beendeten wir diesen Event. Dieser Anlass erhielt von den Turnerinnen, den Mädchen und auch vom Leiterteam ein positives Echo und so freuen wir uns auf weitere Begegnungen, sei dies an Wettkämpfen, an der Turnshow oder wer weiss vielleicht an einem nächsten Generationenevent.