Kürzlich fand  in unserem Stammlokal Restaurant Frohsinn Kappel unsere Generalversammlung statt. Eine anschauliche Anzahl begeisterter Turner und Gäste versammelten sich vor Beginn um mit dem beliebten Apèro und Gedankenaustausch zu starten. Pünktlich eröffnete unser Präsident Manfred Kunz die GV. Dies sollte eine ganz spezielle GV werden, denn so hatte unser noch Präsident seine Demission im Vorfeld bereits angekündigt. Doch zuerst der Reihe nach. Souverän und fast schon festlich eröffnete unser Präsident die GV. Bereits bei Traktandum 3 Jahresberichte stieg die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Manfred pflückte mehrere Highlights aus seiner sechzehnjährigen Tätigkeit im Vorstand, 11 Jahre davon als Präsident, heraus. So gab es einiges zum Wiedererleben, Schmunzeln und zum Nachdenken. Auch unser Oberturner Andi Jäggi konnte einiges aus unserem Turnbetrieb rückblickend erzählen. Vor allem bei der Übung „Tibeter“ war leises Kichern zu hören.  Auch wurden die Turnstunden fleissig besucht und so konnten einige Dusch Shampoos verteilt werden. Robert Lack berichtete über die Turnstunden am Montag und die zahlreichen Ausflüge vom Handstand am Stammtisch, welche sehr beliebt und bereichernd sind. Erfreulicherweise durften wir zwei Neumitglieder in unseren Reihen aufnehmen, leider auch einen Todesfall verzeichnen. Unser Kassier Ruedi Siegenthaler erläuterte ausführlich die Jahresrechnung sowie das neue Budget. Nun Übergab unser Präsident nicht wie gewohnt das Wort an ein weiteres Vorstandsmitglied sondern schlug den neu zu wählenden Präsidenten der GV vor. Aus unseren Reihen wurde Martin Wyss, bisher kein Vorstandsmitglied, vorgeschlagen und gewählt. Auch der austretende Herbert Friedli konnte durch Böbi Graf ersetzt werden, der übrige Vorstand wurde verdankt und mit Applaus wieder gewählt. Im Anschluss verdankte Martin seine Wahl und gab der GV seine Ziele bekannt. Beim Traktandum Ehrungen wurden noch diverse Turner für aussergewöhnliche Dienste erwähnt und mit einem kleinen Geschenk bedacht. Bevor Manfred nun zum nächsten Traktandum übergehen konnte stand ein Vorstandsmitglied auf und erzählte einige Erlebnisse mit Manfred auf, dies wiederholte sich bis jedes Vorstandmitglied fertig war und eine Übersicht über das Wirken von Manfred als Kassier oder Präsident über seine Vorstandsstandtätigkeit wiederspiegelt wurde. Mit grossem Applaus und Standing Ovation wurde Manfred zum neusten Ehrenmitglied gewählt. Merci „Mani“ nochmals an dieser Stelle, auch einen Dank an Herbert. Zum Schluss stimmte unser neues Ehrenmitglied mit Unterstützung unseres noch einzigen Gründungsmitgliedes Meinrad Müller das Turnerlied an. Und viele Gespräche und Kontakte kamen noch zustande an diesem denkwürdigen Abend. Das neue Vereinsjahr hat begonnen und gem. Jahresprogramm erwarten uns wieder spannende Aufgaben und Anlässe.