Anfangs März konnte der Präsident, Thomas Zuber, seine Sängerkameraden zur 105. Generalversammlung im Rest. Lamm begrüssen. Nach dem traditionellen Eröffnungslied "Tafelrunde" wurden die statutarisch festgelegten Traktanden behandelt. In seinem Jahresbericht erwähnte der Präsident die Höhepunkte aus dem vergangenen Vereinsjahr. Manch einer wurde dabei an gesellige, gemütliche Erlebnisse erinnert. Der Kassier, Kurt Finger, konnte auch dieses Jahr einen erfreulichen Kassenbericht vorlegen. Das gute Ergebnis kam dank des sehr guten Gönnereinzugs zustande. An dieser Stelle allen uns Sängern wohlgesinnten Einwohnerinnen und Einwohnern ein grosses Dankeschön! Auch der Bericht unseres Dirigenten, Wolfgang Böhler, enthielt positive Momente aus dem muikalischen Wirken. Er dankte vor allem für die Bereitschaft des Chores, sich auf etwas Neues, vielleicht auch Gewagtes einzulassen. Dies sei auch in Zukunft sein Ziel. Sehr erfreulich war die definitve Aufnahme der beiden neuen Sängerkollegen Peter Sieber und Rolf Zürcher. Sie nahmen schon seit einigen Monaten an den Proben teil und fanden, da es ihnen sehr gut gefällt, jetzt ihre Mitgliedschaft zu bestätigen.

Im Vorstand gab es leider zwei Rücktritte zu verzeichnen. Der Aktuar, Hugo Schneitter, und der Beisitzer, Marco Hartmann, haben ihre Demission eingereicht. Thomas Zuber verdankte die geleistete Arbeit und übergab beiden ein kleines Präsent. Der Vorstand konnte wie folgt neu bestellt werden: Präsident, Thomas Zuber / Vice-Präs., vakant / Aktuar, Archivar u. Medienverntwortlicher Pius Hug / Kassier a.I. Kurt Finger /        Beisitzer, Rolf Zürcher / Dirigent, Wolfgang Böhler (ohne Stimmrecht).

Unter Verschiedenem gab Josef Zürcher, OK-Präsident des Sängertreffens 2014 vom 17. Mai hier in Lommiswil, einen kurzen Überblick zum bevostehenden Ereignis. Alle hoffen natürlich, dass die Dorfbevölkerung bei diesem Festkonzert und dem anschliessenden Nachtessen zahlreich dabei sein wird.

Neu wurde beschlossen, dass die Proben jeweils am Mittwochabend von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr stattfinden sollen. Neue Sängerkameraden sind bei uns jederzeit herzlich willkommen!

Im Anschluss an die Generalversammlung genossen alle das feine Nachtessen, welches uns der Lammwirt, Markus Haas, zuberreitet hatte. Mit einem guten Tropfen Wein oder einem Bier und gemütlichem Beisammensein fand der Anlass einen würdigen Abschluss.