Solothurn

Generalversammlung der Stadtmusik Solothurn

megaphoneaus SolothurnSolothurn
v.l. Marcel Gisin, Waldhorn; Jürg Mutti, Posaune;  Arnold Santschi, B-Bass; Felix von Schroeder, Trompete; Michelle Wagmann, Es-Saxophon; Heinz von Arx, Perkussion; Dr. Franz Schaller, Stückspender; Martha Schaller

Die neuen Mitglieder mit Stückspender Dr. Franz Schaller und Gemahlin

v.l. Marcel Gisin, Waldhorn; Jürg Mutti, Posaune; Arnold Santschi, B-Bass; Felix von Schroeder, Trompete; Michelle Wagmann, Es-Saxophon; Heinz von Arx, Perkussion; Dr. Franz Schaller, Stückspender; Martha Schaller

Sechs Neuaufnahmen, eine Auftragskomposition als Geschenk und ein munteres Lottospiel.

 An der 174. Generalversammlung durfte die Stadtmusik Solothurn sechs Neuaufnahmen und einen Austritt verkünden. Die Neumitglieder bereichern das Musikkorps mit ihrem Können auf Saxophon, Trompete, Posaune, Waldhorn, Bass und Perkussion. Karin Schüpbach, welche in ihr 25igstes Stadtmusikjahr startet, wurde für ihr aktives sowie wertvolles Mitwirken gedankt. Im Anschluss wurden drei Veteranen und weitere engagierte Mitglieder mit einem kleinen Umtrunk geehrt. Ganz besonderen Dank galt jedoch der Präsidentin, Ursula Tschanz, für ihren unermüdlichen Einsatz und hervorragende Organisation.

 Der Vorstand bleibt dieses Jahr in seiner Form bestehen. Bei der Musikkommission gibt es mit zwei Neumitgliedern (Larissa Buser und Heinz von Arx) und einer Demission eine kleine Veränderung. Die Chargierten wurden alle in ihrem Amt bestätigt.

 Als gelungene Überraschung – und nur im Wissen der Präsidentin – tauchten die Eltern von Claudia Jäggi-Schaller (Flötistin) ebenfalls an der Versammlung auf. Ihr Vater, Dr. Franz Schaller, hat nämlich im Vorfeld in geheimer Mission bei Mario Bürki eine Komposition für die Stadtmusik in Auftrag gegeben. Der Andrang auf die Noten zeigte, dass man auf die Uraufführung des neuen Marsches jetzt schon gespannt sein darf.

 Schliesslich fand als krönender Abschluss unter der unterhaltsamen Leitung von Rebecca und Ruedi Bögli das traditionelle Lotto statt. Die Gewinner hat’s besonders gefreut.

 2018 wartet die Stadtmusik Solothurn mit viel Musik auf. Den Auftakt wird im April das Kirchenkonzert in der Jesuitenkirche machen, gefolgt vom Konzert auf dem Rosegghof. Am Seeländischen Musiktag wird die Stadtmusik beim Blasmusikwettbewerb ihren Ehrgeiz zeigen und kurz darauf beim überregionalen Musiktag in Messen teilnehmen. Im Sommer findet in der Altstadt zusammen mit der Jugendmusik und den Bands der Musikschule Solothurn ein gemeinsames Promenadenkonzert statt und bei der Bundesfeier werden die feurigen Ansprachen musikalisch umrahmt. Der Spätsommer wird mit einem Konzert beim schönen Bootshafen bereichert und Höhepunkt wird Ende November das Konzert im Konzertsaal sein – mit wem, das sei hier noch verschwiegen.

Meistgesehen

Artboard 1