Kürzlich führte die Musikgesellschaft Obergösgen ihre 69. Generalversammlung durch. Präsidentin Maja Reinmann konnte 19 Aktivmitglieder, 4 Ehrenmitglieder und 4 Gäste herzlich willkommen heissen.

Im vergangenen Jahr musste die MGO leider von Ursula Bär Abschied nehmen. Ursula Bär war lange Zeit aktive Musikantin und seit letztem Jahr Ehrenmitglied der MG Obergösgen. In ihrer aktiven Zeit verwaltete sie während mehreren Jahren die Kasse des Vereins. Zu ihrem Gedenken wurde von der Versammlung eine Schweigeminute abgehalten.

Rückblick

In den verschiedenen Jahresberichten wurde auf das letzte Jahr zurück geschaut. Die Highlights waren sicher der MGO-Brunch, das Beizlifest und das Kirchenkonzert Ende November, welches zusammen mit dem Projektchor aus Olten mitgestaltet wurde. Der bereits zur Tradition gewordene Brunch am Muttertag wurde zum letzten Mal durchgeführt. Nach beinahe 20 Jahren war dieser Anlass fest im Dorf Obergösgen und der Umgebung verankert. Die MG Obergösgen entschied sich aus terminlichen Gründen, den Brunch nicht mehr weiter zu führen. Die MG Obergösgen möchte sich nochmals für das jahrelange Vertrauen bei allen Besucherinnen und Besucher bedanken. Ende November fand in der katholischen Kirche das Kirchenkonzert statt. In diesem Jahr unterstützte uns der Projektchor aus Olten. Zusammen mit den rund 45 Sängerinnen und Sänger wurde durch die beiden Dirigentinnen Rita Ékes und Michaela Gurten vom Projektchor Olten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. In verschiedenen gemeinsamen Proben und einem Probesonntag im jurassischen Sornetan Ende Oktober konnten die Zuhörer in der Kirche bestens unterhalten werden. Eine volle Kirche und eine Standing Ovation belohnte unsere Arbeit.

Ehrungen

Walter Püntener und Heidi Scheidegger machen seit 100 Jahre zusammen aktiv bei der MG Obergösgen mit. Beide konnten am Regionalmusiktag in Neuendorf die Ernennung zum Kantonalen Ehrenveteran für jeweils 50 Jahre aktives Musizieren entgegennehmen. Die MGO gratuliert den beiden zu diesem doch speziellen Jubiläum. Bereits 15 Jahre ist Roman Bärfuss, zuerst als Beisitzer und seit 2014 als Vize-Präsident, im Vorstand tätig. Für seine geleistete Arbeit bedankt sich der Verein bei ihm. Für einen guten Probebesuch konnten Margot Binder, Sandra Terribilini, Maja Reinmann und Roman Bärfuss ein kleines Präsent entgegen nehmen.

Mutationen

In diesem Jahr konnte Eugen Schmid in den Verein aufgenommen werden. Er übernimmt gleich auch den im Vorstand vakanten Posten des Aktuars. Somit ist der Vorstand wieder vollzählig. In der Musikkommission gibt eine erwartete Rochade. Martin Reinmann, welcher das Präsidium während der Dispens von Cornelia Sigrist übernahm, tritt als Präsident der MK zurück. Cornelia Sigrist ist nach einer 2-jährigen Dispens, aufgrund einer berufliche Weiterbildung, wieder in die MG Obergösgen zurückgekehrt. Sie übernimmt den Posten der Musikkommissions - Präsidentin, diesen Posten hatte sie bereits vor ihrer Dispens, wieder. Judith Vögtli tritt als Beisitzerin aus der Musikkommission zurück. Die MG Obergösgen bedankt sich bei beiden für ihre geleistete Arbeit.

Statutenänderung

Die Statuten aus dem Jahre 1994 wurden durch den Vorstand im letzten Jahr überarbeitet. Verschieden Anpassungen wurden notwendig. Die Statuten sind nun auf einem aktuellen Stand. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag des Vorstandes einstimmig zu.

Ausblick

Einen Ausblick auf das Tätigkeitsprogramm 2017 zeigt auf, dass der MG Obergösgen wieder ein reichhaltiges und interessantes Jahr bevorsteht. Auftritte am Dorfmärit, am Brügglifest in Dulliken und die musikalische Umrahmung des 1. Augusts stehen auf dem Programm. Die Teilnahme am Regionalen Musiktag in Oensingen und das Ende November stattfindende Jahreskonzert in der Mehrzweckhalle Obergösgen gehören sicher zu den Highlights.