Etziken

Generalversammlung der Musikgesellschaft Etziken

megaphoneaus EtzikenEtziken
Musiktagfoto.JPG

Musiktagfoto.JPG

Zur 131. Generalversammlung der Musikgesellschaft Etziken vom 1. März 2013 durfte der Präsident Markus Stampfli 33 Personen im Restaurant Zum Schütz in Etziken begrüssen, wobei die Anwesenheit der Ehrenmitglieder Heidi Leist und Max Jäggi sowie unseres Ehrendirigenten Bruno Trottmann besonders gefreut hat.

Durch den unterhaltsamen Jahresbericht des Vize-Präsidenten Christian Ochsenbein duften wir auf ein bewegtes Jahr 2012 mit 15 musikalischen Auftritten und insgesamt 73 Zusammenkünften zurückblicken. Bewegt war es vor allem aus dem Grund, weil wir nach dem abrupten Abgang unseres neuen Dirigenten erneut nach einer musikalischen Leitung suchen mussten. Erfreulicherweise hatte sich Urs Frikart aus Recherswil spontan bereit erklärt, die Jahreskonzerte im Januar in Etziken und Aeschi mit uns einzustudieren. Was als Notlösung gedacht war, erwies sich als wahrer Glücksfall. Urs hat mit seiner sympathischen und positiven Art schnell den Draht zu uns gefunden und mit uns in intensiven, lehrreichen und kurzweiligen Proben ein ansprechendes Programm erarbeitet, wofür wir ihm sehr dankbar sind.

Nach Probedirigaten von zwei Bewerbern im Februar wählten wir dann an der Generalversammlung im März Ruedi von Arx aus Niederbuchsiten zu unserem neuen Dirigenten. Seine Feuertaufe erlebte er gleich im Mai, als er uns zu einem geselligen Bezirksmusiktag mit Neuinstrumentierung unserer Partnermusik, Elite Niedergampel, während zwei Tagen ins Wallis begleitete. Spätestens dort war uns allen klar, dass wir den richtigen gewählt hatten und Ruedi mit seiner fröhlichen Art optimal zu uns passt. Trotz Brassband-Hintergrund hat er schnell gemerkt, wie er mit einer Harmonie umzugehen hat. Er fördert und fordert uns musikalisch, gestaltet die Proben interessant und vermag uns viel Freude an der Blasmusik zu vermitteln.

Am Bezirksmusiktag in Zuchwil im Juni konnten wir mit dem Expertisenstück La Storia und auf der Marschmusik mit Saluto Lugano zwei gute Darbietungen abliefern. Im Anschluss konnte Christian Ochsenbein aus Biberist nach 25 Aktivjahren die Ehrung zum Kantonalen Veteran entgegennehmen. Nach den Sommerferien durften wir einmal mehr die Rückkehr von Heinz Frei mit einer Goldmedaille von den Paralympics musikalisch umrahmen. Und mit dem Lottomatch im Oktober konnten wir unser Vereinskässeli etwas aufbessern, worauf es bereits wieder intensiv mit den Proben zu den nächsten Jahreskonzerten losging.

Nach dem Jahresbericht ging es weiter zum Traktandum Mutationen, wobei wir leider den Austritt und die Demission als Beisitzer im Vorstand unseres langjährigen und geschätzten Mitglieds Walter Moser hinnehmen mussten. Als neue Beisitzerin konnten wir die 19-jährige Sarah Stampfli aus Aeschi wählen.

Als nächstes ging es darum, einen neuen Präsidenten zu wählen. Markus Stampfli hatte nach 8-jähriger Amtszeit demissioniert. Wir sind ihm zu grossem Dank verpflichtet für die enorme Arbeit, die er für die MGE geleistet hat. Durch sein Organisationsgeschick und seine kameradschaftliche Art hat er den Verein erfolgreich auch durch schwierige Zeiten mit zwei Dirigentenwechseln geführt. Glücklicherweise konnte er uns dann auch gleich einen Nachfolger in der Person von Stefan Berger aus Aeschi vorschlagen, den wir gerne zum neuen Präsidenten wählten. Er freut sich auf seine Amtszeit und will sich für die Jugendförderung einsetzen. Für Kusi fanden wir eine neue Aufgabe als Veteranenobmann, die er von Peter Eichenberger übernehmen konnte.

Auch der Blick in die Zukunft verspricht ein spannendes und abwechslungsreiches Vereinsleben, besonders nachdem sich die MGE dazu entschieden hat, 2014 am Kantonalen Musikfest in Kriegstetten teilzunehmen.

Meistgesehen

Artboard 1