Am Sonntagnachmittag spielte die Stadtmusik vor einer aufgestellten Besucherschar in der Rosegghof-Scheune. Zu gemütlichem Beisammensitzen mit gluschtiger Verpflegung wurden unterhaltsame Klänge aus dem breitgefächerten musikalischen Repertoire geboten. Unter der Leitung von Anton Helscher liefen die Musikantinnen und Musikanten zu Höchstform auf und Karin Schüpbach entzückte das Publikum mit ihren wunderschönen Klarinettenklängen zu «Gabriellas Song». Traditionsgemäss wurde das Konzert mit dem Solothurner Marsch beendet.

Als Nächstes wird sich die Stadtmusik Solothurn mit anderen Musikgesellschaften messen. Anfang Juni beim Seeländischen Musiktag und gleich darauf beim Musiktag in Messen. In Solothurn wird sie am Abend des 28. Juni wieder zu hören sein, zusammen mit der Musikschule Solothurn und der Jugendmusik Solothurn beim Promenadenkonzert auf dem Friedhofplatz mitten in der schönen Altstadt.