Klarer Anspruch

Die SP Zuchwil erhebt Anspruch auf das Amt des Gemeindepräsidenten. Ist diese Aussage in dieser resolu­ten Form angebracht? Ja, denn die Sozialdemokratische Partei ist klar die wählerstärkste in Zuch­wil. Ja, die SP hat in der Vergangenheit bewiesen, dass sie regierungsfähig ist. Ja, denn die allermeisten von der SP unterstützten Geschäfte waren mehrheitsfähig an der Urne oder an Gemeindeversammlun­gen. Ja, ein von einer grossen Gemeinderatsfraktion getragener Gemeindepräsident hat den notwendi­gen Rückhalt.  Ja, die SP und auch ich als Kandidat fürs Gemeindepräsidium sind offen für gute und innova­tive Ideen.

Finanzen – Wirtschaft/Gewerbe

Natürlich ist es dieser Bereich, welcher zurzeit Sorgen bereitet. Dies nicht nur der SP! An dieser harten Nuss knacken alle politischen Kräfte in unserem Dorf. Aber umso dringender braucht es Strategien, die von einer grossen Mehrheit getragen werden. Mit Schlagwörtern allein kommen wir nicht weiter: Es muss uns gelingen, neue Investoren und Firmen nach Zuchwil zu bringen. Da muss unser Dorf sein vorhande­nes Potential ausschöpfen.

Auch unser Gewerbe muss berücksichtigt werden. Erinnern Sie sich an die Neulancierung der Zuchler Gewerbegutscheine? Diese Idee wurde massgeblich vom Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Zuchwil unter meinem Präsidium initiiert und anschliessend in die Tat umgesetzt.

Was macht unser Dorf stark?

Zuchwil verfügt über diverse Angebote für Junge bis Ältere. Was wollen wir noch mehr?

Wir haben eine ausgewiesen gute Bildung, ein einzigartiges KIJUZU sowie ein Sportzentrum für alle Sportbe­geisterten, welche auch beim Älterwerden nicht rosten wollen. Brauchen wir Pflege, so können wir auf eine leistungsfähige Spitex zurückgreifen. Die Gemeinde verfügt über ein stattliches Angebot an altersgerechten Wohnungen. An zentraler Stelle bietet unser Betagtenheim seine kompetenten Dienstleistungen an. Sind das nicht beruhigende Perspektiven?

Auch die dorfeigene Infrastruktur ist in einem guten Zustand – dies trotz der angespannten Finanzlage. Allerdings – das darf nicht ausser Acht gelassen werden – dürfen wir hier nicht endlos sparen. Immerhin, in naher Zukunft braucht es keine millionenschweren zusätzlichen Investitionen, vorausge­setzt wir finden beim Schwimmbad eine für alle tragbare Lösung!

Handlungsbedarf

Schwarz sehen wegen der angespannten Finanzen ist fehl am Platz! Zuchwil verfügt über eine ausgezeich­nete Verkehrslage. Das wissen die Unternehmen zu schätzen. Der Riverside-Park zum Beispiel wächst stetig. Immer mehr kleinere und grössere KMU und Firmen entstehen im vormaligen Sultex-Komplex. Und wie bis anhin hält die Gemeinde die Hürden für eine erfolgreiche und nachhaltige Ansiedelung niedrig.

Das Sportzentrum Zuchwil, eine Perle des Dorfes, muss finanziell breiter abgestützt werden. Die Verantwortli­chen tun das Ihrige, um dies zu erreichen. Die Gemeinde als Besitzerin ist aktiv und offen für neue Ideen.

Mit der regen Bautätigkeit an verschiedenen Orten in Zuchwil entstehen mehr und mehr attraktive Wohnungen. Interessant: Diese finden reissenden Absatz und generieren für die Gemeinde dringend notwendige Steuergelder. Also weiter so!

Gross-Solothurn?

Anders als die beiden andern Parteien, welche den künftigen Gemeindepräsidenten stellen wollen, setzt sich die SP ein für ein Vorgehen, welches uns Klarheit für kommende Entscheidungen bringt:

Die Zustimmung zum Vorvertrag eröffnet uns neue Perspektiven. Eine weiterführende Studie wird – Fusion hin oder her – uns und der Gemeinde detailliert Aufschluss geben, wo wir stark sind und wo auch unsere Schwächen liegen. Deshalb kann die Gemeinde eigentlich nur profitieren und sie gibt nichts, aber auch gar nichts aus der Hand.

Die richtige Wahl…

Zuchwil braucht eine Führung, die offen ist für neue Perspektiven. Eine Verweigerung in bestimmten Bereichen (Kinder- und Jugendzentrum Zuchwil, Fusion mit Solothurn) kann sich unser Dorf schlicht nicht leisten.

Wenn Sie, liebe Zuchlerinnen und Zuchler, mich als Kandidat fürs Gemeindepräsidium unterstüt­zen, dann wählen Sie Verlässlichkeit, Engagement und Konstanz.

Stefan Hug, Kandidat für das Gemeindepräsidium Zuchwil