Ornithologische Exkursion OV Welschenrohr

Am 19. Mai fand die jährliche Exkursion des OV Welschenrohr statt. Die 20 Teilnehmer starteten, bei anfänglich trübem Wetter, um 07.00 Uhr beim Schulhaus den rund dreistündigen Rundgang.

Der Weg führte zuerst über die östliche Weide. Ein erstes Highlight war die Beobachtung eines Trauerfliegenschnäppers, eines Neuntöterpaares und sogar eines Raubwürgers.

Die weitere Route führte durch den Wald bis an den Rand der Wolfsschlucht. Kurz davor machte eine weitere Rarität ihre Aufwartung: der absolut rar gewordene Waldlaubsänger. Die Exkursionsteilnehmer erhielten die Gelegenheit, den unterschiedlichen Gesang des Berglaubsängers und des Waldlaubsängers live zu erleben und zu vergleichen.

Den Ausklang des lehrreichen Ausfluges bildete das gemeinsame Znüni im vereinseigenen Oskarsheim.  Exkursionsleiter Erwin Gunzinger konnte erfreut mitteilen, dass 40 verschiedene Vogelarten gehört oder gesehen wurden.